StormLab Template

BR 118 - E18 der DB | Modelle & Technik [Märklin / Trix]


BR 118 - E18 der DB | Modelle & Technik [Märklin / Trix]

arrow_left
arrow_right

BR 118-E18 der DB | Platinen und techn. Infos zu den Märklin-/Trix-Lokomotiven

Die Modelle der Altbau-Lokomotiven der E18/BR 118 Lokfamilie gibt es bei Märklin bereits seit den 50er Jahren. Die Modelle haben bis heute einen zeitgemäßen Wandel durchgemacht. Während die ersten Modelle noch analog betrieben wurden, kamen dann mit der Fortentwicklung der Steuerungs- und Antriebssysteme auch digitale Modell-Versionen (DELTA / Digital / Digital-Fx / Digital-mfx).
Sie hatten immer ein Metallgehäuse. Ab 2006 bekamen dann auch diese Modelle neue Antriebe, neue digtale Technik und teils neue - bisher noch nicht aufgelegte - Gehäuse-Lackierungen.

Hier erfahren sie mehr über die dabei verwendeten einzelnen Decoder und Platinen.

Preview - Version
under

Märklin
 

Ab 2006 wurde dann das damals neue Antriebskonzept "Sinus-Antrieb in kompakter Bauweise [Kompakt-Sinus / KS]" auch in diese Modelle eingebaut. Dieses wurde dann aber schon in 2007 durch den Nachfolger "Soft Drive Sinus / SDS" ersetzt, der einige Nachteile des KS beseitigte. Der bei Trix zwischenzeitlich eingebaute Glockenanker-Motor wurde m.W.n. bei Märklin nie eingebaut. Aber auch diese Konzepte hielt nicht lange. Die neuesten Modelle kommen nun seit 2011 wieder mit einem 5-pol. DC-Motor, wie er bereits früher bei den Decodern C90/C90x eingesetzt wurde, daher.

Digital-mfx
 

Das mfx-System ist das Nachfolge-System zum Vorläufer Märklin-Digital. Es bietet automatisache Lokerkennung und einen erweiterten Funktionsumfang von bis zu 15 Funktionen.

Generation Antrieb Decoder-Merkmale
III 5-pol. HLA[Märklin] Basis: Märklin mLD-/mSD Plattform mit (mfx/MM I+II)
II SoftDrive-Sinus Basis: Märklin mit mfx/MM I+II
I Kompakt-Sinus Basis: ESU Lokpilot-/Loksound-mfx M4(mfx)/MM I+II
Märklin 5-pol.-Motor / Gen III
  In 2011 erfolgte dann auch bei dem Modell der 37682 die Abkehr vom SDS-Antriebs-Konzept. Man besann sich wieder auf den guten alten 5-pol. Motor, wie er bereits bei dem C90-/C90x-Decoder verwendet wurde, stattete die Loks mit neuen Lichtfeatures (Führerstandsbezogene Abschaltung [F1/F2] und + Rangierlicht [F1+F2]) und Schlusslicht aus und spendierte noch ein kleines Sound-Modul. Fertig war die neue Lokserie und es war schön. Keine Kundenbeschwerden mehr über ruckelnde Lokomotiven etc.

Leider vergass man aber passend zum Rangierlicht dann doch wieder den decodereigenen Rangiergang zu aktiven - es wäre ja auch zu schön gewesen.

Die Gehäuse dieser Lokomotiven passen nicht auf die Fahrgestelle früherer Lokomotiven mit SDS-Antrieb.

37682 BR 118 der DB / Ep.III - Gen IIIBR 118 / E1837682/22682 / 118

Märklin/Trix kündigte 2010 die BR 118 als Neuauflage eines bereits früheren Modells als Zuglock zu dem ebenfalls neu erschienen Wagenset "Blauer Enzian" an.

37682+42615

Die Garnitur stellt damit ein vorbildgerechtes Modell des gleichnamigen DB Zuges der 50er Jahre dar.

- derzeit liegen (noch) keine Daten vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

37683/37684 1118.0 der ÖBB Ep.IV/III - Gen III

37683 15037683/22683? / 1118.03786437684/22683? / 1118.0 Zusätzlich erschien 2011 eine 1118.0 der ÖBB der Ep. IV in Jaffa-Lackierung als Ergänzung zum passenden ÖBB-Jaffa-Wagenset [43205].

2014 kam dann noch eine grün/schwarze Ep. III-Variante der ÖBB mit einem auffälligen stirnseitigen Flügelrad-Logo heraus.

Beide Lokomotiven besitzen eine Besonderheit mit dem einseitigen schaltbaren Schlusslicht am jeweils hinteren Führerstand.

37863 det37864 detDiese ÖBB-Loks zeichnen sich durch einige zusätzliche Features aus, die man sonst bisher nicht an den Modellen der E18 bei Märklin gefunden hat. Dazu zählen:

  • separates zusätzliches, einseitiges Schlusslicht
  • ÖBB-Flügelrad an der Stirnseite.
Decoderträger

Auf der Unterseite der Platine sitzt das Sound-Modul und der Decoder (im Bild unten ist nur das KlebePAD zu sehen). Die Oberseite beinhaltet die Anschluß-PADs und die Bauteile der Schaltung für die Führerstandsab- und Rangierlichtschaltung, sowie die Kontaktfläche für die Oberleitungsstromabnehmer und den Ober-/Unterleitungs-Auswahlschalter, der als bewährte Steckbrücken-Lösung ausgeführt ist.

Platine
Platine für E18/E19 - BR118/BR119 bzw. Reihe 1018 ÖBB (Bj. ab 2011) [37682/37683]
21-mtc
xxxxxx SE100824C E18-E19 mtc xxxxxx SE100824C E18-E19 mtc
Oberseite Unterseite
  ET-#: xxxxx /SE100824C
37685 E18-118 der DB Ep.IV - Gen III

Die Lok erschein in 2016 und ist mit einem mfx+ Vollsound-Decoder ausgestattet.

 
 
 

zugschluss Copyright © 2000-2019 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 17. März 2019 20:37

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Visitors Counter

558980
HeuteHeute221
GesternGestern341
Diese WocheDiese Woche2040
Dieser MonatDieser Monat17774
GesamtGesamt558980
max. Besucher am: - 07.04.2019 : 968
Statistik erstellt: 2019-04-25T09:13:07+02:00
Ihre IP - 54.235.4.196
US
Angemeldet -10
Gäste -36
Registrierte -808
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2019 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen