StormLab Template


... über Vorzugsfahrtrichtung, Führerstandbezeichnung und Schleifer bei Märklin Loks


... über Vorzugsfahrtrichtung, Führerstandbezeichnung und Schleifer bei Märklin Loks

arrow_right

_info.jpgWas hat die Vorzugsfahrtrichtung bei Märklin-Lokomotiven mit der Führerstandsbezeichnung (1/2 oder V/H) und dem Schleifer zu tun?

Allgemeines

Viele Modellbahner haben vielleicht den Begriff der Vorzugsfahrtrichtung einer Lokomotive schon einmal gehört bzw. kennen ihn noch aus den Anfängen der digitalen Modellbahntechnik. Viele jüngere können das aber vielleicht nicht ein-/zuordnen.

An den Lokomotiven mit symetrischen Aufbau findet man an den Führerständen die Bezeichungen 1 bzw. .2 (früher V & H) und bei den Märklin-Modellen haben wir auch noch den Mittelschleifer.

Was hat das jetzt alles miteinander zu tun?  Hier nun der Versuch einer Klärung:

Für die Klärung sind sowohl betriebliche als auch modellbahnerische Betrachtungen notwendig, da sich nur so die Hintergründe erklären lassen. Praktischerweise sollten sich beim Modell möglichst beide so ergänzen, dass man  auf seiner Anlage - dem Vorbild angenäherten - Betrieb machen kann

Betrieb

Führerstandsbezeichnung

Oft steht die Frage im Raum, warum an einer Diesel-/E-Lok das eine Ende mit "1“ (früher "V") und das andere Ende mit "2" (früher "H") gekennzeichnet ist, wie hier am Beispiel einer BR 194 / E94 dargestellt.FStBez EpI II 300

FStBez EpIII VI 300

Deutlich zu erkennen im linken Bild die Bezeichnung "2" für Führerstand 2 und im rechten Bild die Bezeichnung "V" für den vorderen Führerstand..

Der Grund für die Art der Bezeichnung ist aber rein betrieblicher Natur, da sich die Führerstände technisch selbst nicht unterscheiden.

Die Bezeichnungen V/H wurden in den Epochen I + II verwendet und in der Epoche IIII auf die bis heute noch gültige Ziffern-Bezeichung 1/2 umgestellt. 

E-Lok

Kurzum - es ist betrieblich wichtig  an einer Lok "vorne" und "hinten" zu definieren, damit man weiß, wo man bei bestimmten Tätigkeiten (z.B. Betreten der Lok) die Baugruppen findet, um diese entsprechen nutzen zu können.

Nehmen wie als Beispiel eine Lokomotive der Baureihe 111:

Am Führerstand 1 (FS1) fängt man in der Regel bei der Inbetriebnahme an, das Triebfahrzeug (Tfz) aufzurüsten, da sich auf dieser Seite z.B. der Batteriehauptschalter befindet, den man zwingend zum Aufrüsten braucht. Geht man dann weiter in den Maschinenraum, so findet man sofort alle notwendigen Absperrorgane für die Druckluftversorgung usw.

Diesel-Lok

Hier ist der Führerstand 1 fast immer der, der am nächsten zum Motor gelegen ist.

Modellbahn

Vorzugsfahrtrichtung

Bei den alten Märklin-Decodern aus der digitalen Anfangszeit (Typen: 6080/C80 und 6090/C90) schalteten diese nach einer längeren, stromlosen Zeit  immer automatisch in die sog. Vorzugsfahrtrichtung und führen dann beim beim Neustart in diese Richtung in Vorwärtsrichtung los.

Technisch gesehen, ist die Vorzugsfahrtrichtung (die gibt es übrigens nur im Modell) die Richtung, in die die Lok lt. Anzeige an der Zentrale (z. B. an der alten CU 6021) "vorwärts" losfährt.

Damit also dann beim nächsten Mal die Züge auch weiterhin in Vorwärts-Fahrtrichtung starten, war es also wichtig zu wissen, wo diese lag. Somit sollte die Lok also von Anfang an in "Vorzugsfahrtrichtung" aufgegleist werden.

Die Rolle des Schleifers (bei Märklin-Modellen)

Nach einem ungeschrieben Gesetz fahren die Lokomotiven bei Märklin mit dem Schleifer voran "vorwärts". Das hat ganz praktische Gründe:

  • erhöhtes Traktionsmoment

    Da die früheren Loks ja Drehgestellantriebe - unter denen die Montage eines Schleifers Probleme machte - hatten, liegt der Antrieb also in Fahrtrichtung vorwärts bei der Lok hinten. Das hat zur Folge, dass die Lok bei Vorwärtsfahrt durch ihr Eigengewicht mehr Haftreibungskraft auf die Antriebsräder erzeugt, was ein besseres Anfahren und speziell auch "Fahren am Berg" ergibt.. Die Lok wird dabei ja quasi "geschoben" und nicht gezogen.

    An diesen Effekt erinnern sich sich auch noch viele ehemalige Fahrer einenn VW-Käfers - speziell im Winter.

  • frühes Schalten an Gleiskontakten

    Früher wurden viele Signale und sonstigte Zugbeeinflussungen über Kontaktgleise und Mittelleiterkontakte ausgeführt. Bei einem vorne liegenden Schleifer werden diese Informationen also sehr frühzeitg - quasi mit dem Eintreffen der Lokspitze - ausgelöst.

Keine Regel ohne Ausnahmen

Meisten sitzt im Modell der Schleifer - wie gesagt - unter dem FS1, aber nicht immer. So zum Beispiel bei der Märklin-103.1, da sitzt er stets unter FS 2.

Bei der Lok wurde das damals so gelöst, dass als Vorwärtsfahrtrichtung der FS1 vorne, aber mit dem Schleifer hinten! programmiert wurde.

Die neue Lufthansa-103 (Baujahr: 2016) ist auf dem Karton-Bild mit FS 2 zum Zug gekuppelt, aber offenbar sitzt der Lokführer in FS 2. Was natürlich dann falsch ist.

Jetzt kommt es ganz dicke

Die heutigen Decoder können sich die Richtung ja dauerhaft merken,  Beim Lufthansa-Zug wurde es aber nicht so gemacht, dass, wenn in Vorwärtsfahrtrichtung der FS1 vorne sein soll, dann dort auch bitte der Schleifer und die Lokführerfigur sein soll und dann natürlich auch auf dieser Seite nicht die stromführende Kupplung zur Wagenbeleuchtung montiert wird. Wenn FS2 nun in Vorwärtsfahrtrichtung "vorne" wäre, wäre aber alles soweit i. O. - das war jetzt hoffentlich nicht zu verwirrend.

Fazit

Da auch bei Märklin seit einiger Zeit viele neue Lokomotiven mit Mittelmotoren und Antrieben auf beide Drehgestelle entwickelt werden und die Decoder heute in der Lage sind, die letzte Fahrtrichtung abzuspeichern, ist das Thema nicht mehr gang so wichtig. Aber es sieht schon einfach komisch aus, wenn bei Vorwärtsfahr der Schleifer hinten ist und der Lokführer im hinteren Führerstand sitzt.????


Quellen: 

Wo ist "vorne" bei Loks:  Stummi-Forum
Vorzugsfahrtrichtung:      Stummi-Forum

zugschluss Copyright © 2000-2017 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 24. Mai 2017 16:06

Computer

neue Artikel

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Visitors Counter

196767
HeuteHeute415
GesternGestern593
Diese WocheDiese Woche1983
Dieser MonatDieser Monat13248
GesamtGesamt196767
max. Besucher am: - 05.04.2017 : 8606
Statistik erstellt: 2017-06-28T19:18:02+02:00
Ihre IP - 54.166.211.248
US
Angemeldet -14
Gäste -39
Registrierte -724
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2017 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen