StormLab Template


KWZ - Vorüberlegungen zum Umbau


KWZ - Vorüberlegungen zum Umbau

arrow_left
arrow_right

Da der Umbau nicht ganz trivial ist, macht es Sinn, sich vorher einige Gedanken über die Zielstellungen, die Möglichkeiten und Notwendigkeiten zu machen.

So ist es z.B. notwendig, nicht nur die Beleuchtung der Wagen umzubauen, sondern sich auch Gedanke darüber zu machen, wie diese dann später geschaltet werden soll. In der ursprünglichen Variante sind z.B. immer drei Wagen zu einer Funktionseinheit zusammen gekoppelt, wobei immer der mittlere Wagen einen Funktionsdecoder besitzt, über den dann mittels der stromf. Kupplungen die Beleuchtung auch in den benachbarten Wagen gesteuert werden kann.

Zielstellung

Der Umbau soll mit möglichst wenig (sichtbaren) Änderungen am Zug erfolgen und folgende Features umfassen:

  • Lokomotive2681 0 Kaiser Lok 50
    • Decoder mit moderner Technik verwendbar
    • 21-pol. mtc-Schnittstelle, mfx-/DCC-Decoder verwendbar /  MM-II Protokoll zur Kompatibilität
    • Steuerung weitere Zusatzfunktionen (bis zu 4 !) über den Lok-Decoder
    • Schalten des Zuglichtes nun getrennt vom Stirnlicht der Lokomotive möglich
    • Verwendung von 1-pol. el. Kupplungen Märklin: #72021 
      Damit werden die serienmäßigen Kupplungen vermieden und durch handlichere Varianten ersetzt, was der Handhabung des Zuges zu Gute kommt.
  • Wagen2681 1 20
    • Wegfall der zusätzlichen Schleifer unter den decoderbehafteten Wagen - dadurch geringere Störanfälligkeit und besseres Laufverhalten des Zuges.
    • Beibehaltung der 1-pol. stromführenden Kupplungen, da der Umbau sonst zu aufwendig wird.
    • Austausch der Beleuchtungen nur durch Abnahme des Daches - also keine weitere Zerlegungen der Wagen.
    • optimierte Ausleuchtungen der Wagen (abteilbezogen) - auch in den Wagen(über)gängen
    • Steuerung der Zug-Beleuchtung über den Lok-Decoder.
    • Verwendung von hocheffizienten, warm-weißen LEDs statt Glühlampen - dadurch ergibt sich eine deutliche Stromersparnis. Statt ca. 300 mA für sie Zugbeleuchtung werden nun nur noch wenige (< 50) mA benötigt.
    • Wagenbeleuchtung auch bei analogem Betrieb möglich.
    • etc.

Untersuchung der Lokomotive

LDP KWZ mtc v4a povBei der Lokomotive kommt nur ein kompletter Austausch des vorhanden Decoders gegen einen neuen Decoder-träger mit passender Schnittstelle und peripherer Beschaltung in Frage. Da Märklin dazu keine Angebote mehr macht, habe ich dazu eine eigene Platine entwickelt, die alle notwendigen Anforderungen abdeckt.

Die Platine ist passgenau und deckt alle notwendigen Anforderungen ab. Die Steuermöglichkeit des Zuglichtes wird über ein kleines Relais gewährleistet, das die Schleiferspannung der Lok direkt auf die stromf. Kupplung speist.

Untersuchung der Wagen

Die Kupplungen

2681 pcb bel kupl det4Für die geplante, durchgängige Zugbeleuchtung ist es wichtig, dass alle Kupplungen der Wagen stromführend sind. Erfreulicherweise hat man das bei der Konstruktion der Wagen gleich so gemacht - erkennbar an der kleinen Kupferzunge im NEM-Schacht. Somit bleibt uns ein Kupplungsumbau nebst weiterer Zerlegung der Wagen erspart.


Die Beleuchtungs-/Decoderplatinen

Es gibt insgesamt sechs Wagen. In diesen werden unterschiedliche Beleuchtungsplatinen verwendet.

  2681 pcb bel dec det12681 pcb bel dec det2 300

Die Schaltung der wagenbezogenen Beleuchtung erfolgt dabei über Funktionsdecoder, die zusätzlich in zwei Beleuchtungsplatinen integriert sind. Die restlichen Wagen besitzten einfache Platinen. Die Beleuchtungsplatine des Gepäckwagens entspricht dabei der Variante ohne Decoder, allerdings in einer etwas verkürzten Version.

Die Kontaktierung

Sowohl die Beleuchtungsplatinen, die integrierten Funktionsdecoder als auch die Kupplungen werden über Kontaktlaschen mit den Platinen im Dach verschaltet.  

Allgemein

2681 pcb bel dec det3

Die Platinen kontaktieren sich mit ihren äußeren Kontaktzungen (Messingblech) auf teils bis zu 4 ! Kontakte, die innen vom Fahrzeugboden nach oben geführt werden. Diese bilden die Verbindungen zu

  • Kupplungen
  • Schleifern und Gleismasse
2681 pcb bel dec det10

An zwei Wagen ist je ein Schleifer montiert, über den der eingebaute Decoder versorgt wird. Die anderen Wagen werden im Zugverband jeweils rechts und links um diese Wagen gruppiert.

Decoder-Wagen

Diese haben insgesamt 4 Kontaktzungen. Die Belegung in der Draufsicht ist wie folgt:

  • 2x81 wgn kup det1a[S] links oben -> Schleifer
  • [K] inks unten -> linke Kupplung
  • [G] rechts oben -> Gleismasse über die Räder 
  • [K] rechts unten -> rechte Kupplung

Normale Wagen

Diese haben nur 2 Kontaktzungen. Die Belegungin der Draufsicht ist wie folgt:

  • 2x81 wgn kup det1b[K] links unten -> linke Kupplung  
     die rechte Kupplung ist intern durchgeschleift
  • [G] rechts oben -> Gleismasse über die Räder 

Die Dachkonstruktion

Insgesamt sind die Platinen in eine relative aufwendge Konstruktion der Wagendächer integriert. Die folgenden Bilder zeigen das ein wenig davon.

 2681 pcb bel dec det7  2681 pcb bel dec det52681 pcb bel dec det6
 2681 pcb bel dec det8 2681 pcb bel dec det9 300
 

Eigene Lösung

Für die neue Beleuchtung habe ich wieder eigene Platinen entwickelt, die - im Gegensatz zu den von Märklin verbauten Glühlampenvarianten - nun ein schönes, gleichmäßig ausgeleuchtetes Wageninnere zeigen. Dabei wurde auch der Einstiegsbereich der Wagen nicht vergessen. Zusätzlich sind die Abteile und Gangbereiche teils separat ausgeleuchtet.

Die nachfolgende Abbildungen zeigen die Beleuchtungsunterschiede und einen Prototypen der neuen LED-Platine.

2681 pcb bel dec det13 3202681 pcb bel dec det12 3202681 pcb bel dec det11 

zugschluss Copyright © 2000-2017 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 17. Juni 2015 22:19

Computer

neue Artikel

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Visitors Counter

194259
HeuteHeute508
GesternGestern493
Diese WocheDiese Woche2787
Dieser MonatDieser Monat10740
GesamtGesamt194259
max. Besucher am: - 05.04.2017 : 8606
Statistik erstellt: 2017-06-23T21:00:02+02:00
Ihre IP - 54.196.117.47
US
Angemeldet -7
Gäste -39
Registrierte -727
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2017 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen