BR 10 der DB / [34080,37080,37081] - neue mtc-Decoderplatine

 umbaDie BR 10 der DB - Märklin Insider-Modell 2000 - wurde bei Märklin noch mit Fx-Decoder + Soundmodul ausgeliefert. Wer die Lok gerne mit einem zeitgemäßen, neuen Decoder mit der bei Märklin/Trix üblichen mtc-Schnittstelle ausrüsten möchte, bekommt Probleme, da eine mtc-Platine - wie Märklin sie in Nachfolge-Modellen einbaut - leider als Ersatzteil nicht zur Verfügung steht.

So war es an der Zeit, eine eigene Platine zu entwickeln. Wie diese eingebaut und beschaltet wird, zeigen die folgenden Ausführungen.

Vorüberlegungen

Zusätzlich stehen nun der decoderinterne "Rangiergang [1/2 Vmax] und insgesamt 4 phys. Funktionsausgänge - Aux1 ... Aux4  !  zur Verfügung, die es nun sinnvoll zu verwenden gilt.

Für AUX1 ist das relativ einfach, Da wird weiterhin der werkseitig bereits vorhandene Rauchsatz über den Ausgang schaltbar gemacht.

Die anderen Ausgänge [AUX2, AUX3 und AUX4] sind auch vorhanden und z.B. nutzbar für:

Bauteile, Materialen und Werkzeuge

Platine, optionale Sonder-Kupplungen
  LDP-BR10
LDP BR 10 V1a 300
Abbildung/-en beispielhaft
ergänzende Produkte
LP-09k-FSt Mä#: 117993 Mä#: 72020  
weitere Abbildungenmae br10-pcb stili-ww-152mae br10-pcb tenli-ww-152
mae br10 pcb 300
Downloads

Derzeit nur Platzhalter !!!!!

Die Projekte stehen nur hier registrierten Käufern der Platine zur Verfügung.

Info

Ersatzplatine für alle Versionen der Märklin/Trix 37080kDampflokomotive der BR 10 der DB, die noch mit einem Fx-Decoder ausgestattet sind.

Mit folgenden Merkmalen:
  • Rauchsatzansteuerung über Rauchsatzkontakt (wenn vorhanden)
  • warm-weiße LEDs für das Schlusslicht
  • 21-pol mtc-Schnittstelle (NEM660)
  • über Funktion-Mapping im Decoder programmierbare Aux-Ausgänge
  • optinale Nachrüstmöglichkeiten weiterer Funktionalitäten:
    • Telex- oder stromleitende Kupplung
    • Führerstandsbeleuchtung

Beachten sie weitere wichtige Angaben im Register Hinweise.

Umbau-Beispiele

Hier finden sie einige Links zu Umbau-Beschreibungen, bei denen diese Platinen verwendet wurden.

Beispiel 1 BR 10 [37080] mit LDP-BR10 umbauen
Beispiel 2
Beispiel 3
Beispiel 4
Modelle
Märklin # 34080
37080 37081
37082
Trix #

Aufzählung ggf. unvollständig und keine Gewährleistung auf Richtigkeit

Platine
Varianten

Die Platine gibt es in verschiedenen Varianten:

  • LDP-BR10-mtc-LED(ge oder ww)
    Diese Platine enthält nur eine Bestückung der mtc-Schnittstelle.
  • LDP-BR10-mtc+Tlx*-LED(ge oder ww)
    Wie LDP-BR10-mtc, aber zusätzlich mit bestückter Schutzschaltung für eine Telex-Kupplung [Mä#:117993].
  • LDP-BR10-mtc+eKu**-LED(ge oder ww)
    Wie LDP-BR10-mtc, aber zusätzlich mit schaltbarem Relais für die. el. Kupplung Mä#:72020.

Die Kupplung/en kann/können nur alternativ - im Austausch zur Standard-Kurzkupplung - verwendet werden. Die Platine selbst, beinhaltet nur die notwendige Ansteuerungs-Hardware.

*

Die Telex-Kupplung selbst, muss gesondert beschafft werden.

Lieferant: z.B. SMS-Neviges
**

Die el.Kupplung selbst, muss gesondert beschafft werden.

Lieferant: z.B. SMS-Neviges
Shop


Leider kann ich den Web-Shop noch nicht in Betrieb nehmen.
Senden sie mir bitte bis auf Weiteres einfach eine eMail.
interesseBitte senden sie mir eine eMail

Hinweis/e
MontageMontageort

Der Decoder ist im Wannentender untergebracht.


Zubehör

Die Montage erfolgt in einer Kunststoff-Fassung- Typ: xxxxxxx


Verkabelung Lok<->Tender

Die Verkabelung zwischen Lok und Tender erfolgt über Litzenkabel, die im Übergang - leider sichtbar - verlaufen.

Folgende Leitungen sind vorhanden:

FarbeFunktion ZweckBemerkung
br/rt braun/rot    Funktion F1 nur bei Fx-Decoder
rt rot  Rauchsatzkontakt  vom Schleifer nur bei Delta-Decoder
br  braun  Gleismasse  von den Rädern  
 or   orange   Spannungsversorgung   vom Decoder-Gleichrichter  
gr  grau  Stirnlicht   Ein/Aus  
 bl   blau  Motor  Laufrichtung   rechts
 gn  grün links

Die Montage der neuen Platine erfolgt - wie die originale Decoder-Platine - passgenau am vorgesehenen Montageort.

Dabei werden die vorhandenen Bohrungen weiter benutzt.


Decoder

Es sind Decoder mit 21-pol. mtc- Schnittstelle nach NEM 660 (ESU/Märklin-Normung) verwendbar - z.B.

  • ESU-Lokpilot/-Loksound (DCC,Sx,MM,M4)
  • Märklin/TRIX mLDmSD/mSD-Spezial (mfx,DCC,MM)

Der vorhandene Original-Decoder wird komplett entfernt !

Die Platine ist für die Verwendung mit Märklin/TRIX Decodern der neuen mLD/ mSD-Bauart optimiert, d.h. der Decoder kann besonders flach aufgesetzt werden, ohne durch darunterliegende Bauteile behindert zu werden.

Die Zuordnung der Ausgänge zu den Funktionstasten ist über das Function-Mapping des verwendeten Decoders wahlfrei möglich.

AusgängeDurch den neuen Decoder sind nun bis zu 4 Zusatzfunktionen und weitere Effekte verfügbar. Folgende physikalischen Ausgänge / AUXn sind belegt:
  • [AUX1] -> Rauchsatz
  • [AUX2] ->>Fahrwerksbeleuchtung
  • [AUX3*] -> zur freien Verfügung
    z.B. Führerstandsbeleuchtung mit LP09k
  • [AUX4*] -> zur freien Verfügung
    oder optional alternativ:
    • Ansteuerung einer Tender-TELEX-Kupplung
    • Ansteuerung einer el. Kupplung zur Zugbeleuchtung

* incl. integriertem Ausgangsverstärker für ESU-Decoder. über Lötjumper einstellbar.

Funktion-Mapping

Die Zuweisung der AUX-Ausgänge zu den Funktionstasten erfolgt über das Funktion-Mapping des Decoders.

Beachten sie dazu die entsprechenden Hinweise in der Decoder-Dokumentation bzw. der Doku zu ihrer Steuereinheit.

Beim Einsatz von ESU-Decodern müssen die Ausgänge AUX3/-4 verstärkt werden. Die dazu notwendigen Verstärkerstufen sind bereits "on board" und können über Löt-Jumper aktiviert werden.
TELEX

Diese Funktion ist optional und nur alternativ zu einer stromf. Kupplung bzw. der serienmäßigen Kurzkupplung verwendebar. Sie bietet einen Hardware-Schutz, der unabhängig vom Decoder funktioniert. Sie kann über einen Löt-Jumper aktiviert werden.

Sie wird benötigt, um die kleinen, hochempfindlichen Spulen in den Kupplungen vor Überhitzung zu schützen. Dabei wird der Strom in der Kupplung von einer Elektronik überwacht und nach einer gewissen Zeit automatisch soweit reduziert, dass die Kupplung noch hält, aber sich nicht mehr unzulässig erwärmt.

Das geschieht dabei völlig unabhängig vom Decoder - auch bei weiterhin aktiviertem Funktionsausgang.

Die modernen Decoder haben oft bereits eine eigene Kupplungs-Schutzfunktion, jedoch wird diese unterschiedlich bei den jeweiligen Herstellern gehandhabt. Folgendes sollte man also auf jeden Fall beachten.

  • ESU-Decoder
    Die Werte der dazu konfigurierten CV-Werte werden im Decoder gespeichert.
  • Märklin-/TRIX-Decoder
    Die Werte der dazu konfigurierten CV-Werte werden in der Steuereinheit gespeichert.

Wird die Lok z.B. dann auf einer Anlage eingesetzt, die mit einer anderen Steuerung betrieben wird (Gast-Anlage, Stammtisch, etc.) steht die konfigurierte Kupplungs-Schutzfunktion ggf. nicht zur Verfügung, was zu Problemen führen kann.

Der durch die Elektronik der Schutzschaltung gebildete Hardware-Schutz funktioniert aber immer.Smile

Zuglicht

Diese Funktion ist optional und nur alternativ zu einer TELEX-Kupplung bzw. der serienmäßigen Kurzkupplung verwendebar. SIe bietet die Möglichkeit, über ein Relais und eine stromführende Kurzkupplung #72020 oder #72021 die am Tender anhängenden Wagen mit Strom für eine Wagenbeleuchtung zu versehen. Sie kann über eine Kurzschlussbrücke ( Löt-Jumper) aktiviert werden.

Stirnlicht (ge->ww)

Durch den Einsatz der neuen Hauptplatine mit warm-weißen Stirnlicht-LEDs (hinten),  besteht die Notwendigkeit, auch die LEDs des vorderen Stirnlichtes anzupassen. Dazu werden - je nach Lok - 1 bis 3 warm-weiße LEDs [SMD-Bauform: 0603]  benötigt. Diese sollten sie bei einer Platinenbestellung bitte gleich mitordern.

Wer den LED-Tausch nicht selbst durchführen kann/will, schickt bitte die Platine zum Umbau zu mir.

Bei der BR05 kann dann auch gleich die Änderung für das Zugbegenungslicht vorgenommen werden.

Telex-Kupplung

Für das ferngestuerte Rangieren/Abkuppeln erhält die Lokomotive sogn. TELEX-Kupplungen, die Märklin seit einigen Jahren auch selbst in die Loks einbaut. Diese sind auch als Ersatzteil unter der ET-#: 117993 zu bekommen. Diese Kupplung wird im NEM-Schacht montiert und da unsere Lokomotive einen NEM-Schacht hat ist ihre Montage kein wirkliches Problem.

117993 NEM-Schacht-TELEX-1-cut117993 NEM-Schacht-TELEX-2-cut

Für den Betrieb ist zu beachten, dass die Kupplungen nicht dauerstromfest sind, da sie sich dabei sehr stark erwärmen und die Gefahr besteht, dass sie durch Überhitzung zerstört werden.

Es gibt Decoder, die bereits eine speziell dafür ausgelegte Ansteuerung bieten.

Wenn der Decoder diese Möglichkeit zur autom. Stromreduzierung nicht hat, dann kann man eine elektronische Steuerschaltung verwenden, die das auch erledigt. Dazu kann man entweder meine LP-05 verwenden oder ggf. ist die Schaltung auch bereits in die zu verwendende Platine integriert.

1-pol. stromf. Kupplung
  Kupplung
 

Für die stromleitende Verbindung von H0 Modellbahnfahrzeugen gibt es bei Märklin eine einpolige, 72020 1-pol el-kupplungtrennbare Kupplung für den Einsatz in Fahrzeugen mit Norm-Kupplungsschacht nach NEM652.

Diese - vor Jahren durch die Firma RTS entwickelte - Kupplung gibt es mittlerweile als Märklin-Komponente unter der MäET#72020 bzw. MäET#72021.

Die Kupplung wird im NEM-Schacht montiert und da unsere Lokomotive einen NEM-Schacht hat, ist ihre Montage kein wirkliches Problem.

© by Märklin
 
Messingblech
 

Den Kontaktstreifen für den Einbau in einem Modellbahn NEM-Schacht baut man am Besten mittels eines kleinen Messingblechstreifens. 

Hier gibt es eine Übersicht, wo man die benötigten Bleche in unterscheidlichen Stärken beziehen kann.

 
 
 
Decoder-Umbausatz
 

Da die Lokomotive bereits mit einem DC-Motor (Typ: Glockenanker, System: Faulhaber) ausgerüstet ist, muss kein Motorumbau vorgenommen werden.

mLD-Umbausatz
 

Hier wird nur der Decoder benötigt.

60942 LokDecoder mLD
Märklin 60942 - Umrüstsatz für Lokomotiven mit Decoder mLD

Zum Umrüsten von Märklin H0 Lokomotiven mit eingebautem Hochleistungsmotor oder anderen Gleichstrommotoren.

Der Umbausatz besteht aus:

  • Lokdecoder mit universellen Digital- Protokollen
  • Trägerplatine L-Format mit mtc-Schnittstelle

mfxMM_II_255DCC21-mtc
 
mSD-Umbausatz (Dampf- oder Diesel- oder Elektro-Variante)

Hier wird der Decoder und der Lautsprecher benötigt.

Der Decoder wird mit einem eigenen Soundprojekt überspielt, von daher ist die Variante beliebig.

Märklin 60945 - Umrüstsatz für Dampf-Lokomotiven mit Decoder mSD

Zum Umrüsten von Märklin H0 Lokomotiven mit eingebautem Hochleistungsmotor oder anderen Gleichstrommotoren.

Der Märklin Sound-Decoder besitzt eine 21 polige Schnittstelle und dazu passend eine Schnittstellenplatine zum Nachrüsten von analogen und digitalen Lokomotiven.

Der Decoder unterstützt die Digitalformate mfx, MM1, MM2 und DCC.

60945+46+47 SoundDecoder mSD L-Form Der Umbausatz besteht aus:
  • Decoderträger mit mtc-Schnittstelle
  • Lautsprechger rund/eckig 8 Ohm
  • Sounddecoder mit Universalgeräusch
  • verfügbar ab S0/2011

mfxMM_II_255DCC21-mtc
Bild
© by Märklin
Hinweise: 

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Kabel
 

LED-STORE Waldheim

Anfang 2013 fiel mir auf ebay ein Anbieter auf, der sehr dünne Litzen (d=0,04 mm2/ D=0,5 mm2) - speziell zur Modell-Verdrahtung - in verschiedenen Farben und Ausführungen (Einfach-/ Doppel-Litze) anbietet. Erste Tests der Kabel verliefen sehr erfolgreich, so das ich nunmehr meine gesamten Kabel dort beziehe. Hier geht es zum ebay-shop des Anbieters und hier direkt zu den Kabeln.

Der Anbieter betreibt unter www.led-store.de auch einen eigenen Web-Shop - dort sind die Preise noch etwas günstiger.

Zu den Litzen im dortigen Shop.

LED-Baron (ebay)

Auf eBay bietet LEDBaron eine große Anzahl verschiedenfarbiger, dünner Litzen mit Außendurchmesser: 0,5mm und einem Kupferquerschnitt: 0,04mm² an. Ein großer Vorteil besteht darin, dass man auch größer Mengen zu deutlich reduzierten Preisen bekommen kann.

 
Werkzeug(e)
 
Alle hier gezeigten Abbildungen sind nur beispielhaft.
  • Löt-/Entlötwerkzeuge

    wie sie im Elektronik-Fachhandel erhältlich sind.

    • Lötstation

      minibohrDiese sollte dafür ausgelegt sein, auch feine SMD-Bauteiule löten zu können. Es gibt eine Vielzahl von passenden Modellen. Für teils recht kleines Geld, bekommt man schon brauchbare Geräte, auch mit guter Qualität,  aus FernOst. Wichtig ist, dass er

      - nicht zu klobig in den Hand liegt,
      - austauschbare Spitzen hat
      - die Spitzen bezahlbar sind
      - eine Temperatureinstellung und -regelung besitzt
      - Temperaturreduzierung in Arbeitspausen. Diese verbessert auch die Lebensdauer der Lötspitzen und spart Energie.

    • minibohrLötzinn

      Dieses sollte für SMD-Lötungen fein genug sein. Ich verwende welches mit 0,5 mm Stärke.

    • Lötspitzen-Reiniger

      minibohrBeim Löten ist es kaum vermeidbar, dass die Lötspitze in Arbeitspausen verzundert und beim späteren Einsatz das Lötzinn nicht mehr schmiltzt bzw. auch die Wärmeübertragung zum Bauteil nicht mehr funktioniert. Als ideal hat sich eine Reinigungswolle in einer halbseitig geöffneten Dose herausgestellt

    • minibohrEntlötgerät

      Dazu eignet sich eine Hand-Entlötpumpe.

    • minibohrPinzette

      Um SMD-Bauteile zu setzen, ist es unabdingbar, eine Pinzette zu verwenden. Besonders geeignt sind welche, die eine gebogende Spitze aufweisen.

  • Bohrmaschine

    minibohrFür viele kleine Bohrarbeiten ist es eigentlich unerlässig eine Kleinbohrmaschine (verschiedene Hersteller: z.B. Dremel, etc.) zur Verfügung zu haben. Der nebenstehend gezeigte "Dremel" sei hier nur beispielhaft gezeigt

  • Bohrkloben

    Es ist oft unerlässlich auch von Hand bohren zu können.

    bohrkloebchen-3Mit dessen Hilfe kann man Bohrungen von Hand, vornehmlich in Kunststoffen oder ähnl. weichen Werkstoffen anfertigen. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen (mit Spannzangen, Minibohrfutter, etc.) von ebenso verscheidenen Herstellern (Fohrmann Werkzeuge, eBay, etc.)
    Ich persönlich setzte die abgebildete Ausführung ein..

  • Bohrer

    thumb dremel bohrsetEs sollten HSS-Bohrer von 0.3 - 2.5 mm und 3, 3.2, 4, 5, 6 mm verfügbar sein.


    Oft gibt es diese als Sets bei verschiedenen Anbietern zu kaufen.
  • Trennscheibe

    thumb dremel trennscheiben 1000Für kleinere Trennarbeiten, ist es oft hilfreich mit einer kleinen Trennscheibe, die man in den Dremel spannen kann, zu arbeiten. In der Diamantausführung sind diese sogar sehr hilfreich.

  • Skalpell

    thumb scalpell 1000thumb skalpell-ersatzklingen 1000Oft ist es hilfreich ein Skalpell zur Hand zu haben. Dieses besitzt i.d.R. extrem scharfe, auswechselbare Klingen. So köennn dann kleine "Schnitzarbeiten" gelingen.


    Eine bis mehrere Packungen Ersatzklingen sind auch ganz hilfreich.
  • Pinsel

    thumb pinselsetFür feine Malereien oder Farbausbesserungen sollten einige Pinsel vorhanden sein. Da gibt es unterschiedlichste Ausführungen und Qualitäten. In Baumärkten, Discounter-Laden etc. gibt es machmal preiswerte Sets die durchaus brauchbar sind.


    Aber auch im Modellbahnfachhandel ist man gut bestückt.
  • Vielfach-Messinstrument

    VC 140Zur Durchführung verschiedener Messaufgaben, sollte ein Multimeter vorhanden sein. Die meisten Geräte besitzen verschiedene Messbereiche für Strom(AC/DC), Spannung (AC/DC), Widerstand, Diodentest, etc. Die aufgeführten Bereiche sollten allerding schon vorhanden sein.


    Das braucht sonst nichts großartigens zu sein. Ausreichende Geräte gibt es bereits für kleines Geld (~20 €) im Elektronik-Fachhandel.
  • Lupenlampe

    Für filigranes Arbeiten kommt es neben geeigneter Fingerfertigkeit auch auf "Gutes Sehen" an. Dazu ist eine Lupenlampe sehr hilfreich. Dabei sollte aber eine gewählt werden, die einen "Einblick von Oben" gewährleistet und die beleuchtet ist. Durch den Durchlick von Oben hat man beim Arbeiten beide Hände frei, was manchmal von entscheidender Bedeutung ist.zwinkernd

    Der Markt hält dazu eine fast unüberschaubare Vielfalt bereit..

 
Hilfsmittel
  Schaumklebeband
 

Etwas doppelseitig klebendes Schaumklebeband zur Fixierung des Trägermaterials bei Lötarbeiten ist nicht schlecht. Gibt es auch bei Elektronikversendern, in Baumärkten,  1€-Shops, ebay, etc.

 
Stecker & Buchsen
 
spl64

Um das Oberteil des Gehäuses später mit den eingebauten Führerstandsbeleuchtungen einfach abnehmen und elektrisch ohne Löten verbinden zu können, verwende ich kleine selbst gebaute Steckvorrichtungen.

Die leisten können ja nach Bedarf mit einem Cutter-Messer entsprechend der benötigten Polzahl getrennt werden.

Die Enden werden entweder eingelötet oder mit dünnen Kabeln versehen.

Zum Schutz vor Kurzschlüssen werden die Lötstellen mit Schrumpfschlauch (Durchmessewr vor Schrumpfung 1,6mm) überzogen.

AW122
[Reichelt: IC-Buchsenleiste
SPL64]
[Reichelt: IC-Adapterleiste
AW 122/L64]
 
Kleber, Schrumpfschlauch, etc.
 
  • Kleber

TextilGlasStein-Kleber_VBS-Hobbyversand_642439Da im Verlauf der Arbeiten immer etwas zu fixieren ist, ist ein reversibler Kleber, also einer, der im Bedarfsfall wieder entfernbar ist, recht hilfreich ... mehr

  • Schrumpfschlauch (verschiedene Größen & Farben)

ssl sw 150Tip: Zum Isolieren und Verlegen von Anschlußleitungen ist es ratsam auch etwas Schrumpf- oder ISO-Schlauch (d=1...2 mm) einzusetzen. Dieser verringert dann beim Schrumpfen den Durchmesser meist um ca. die Hälfte.

Auf ebay gibt es dazu haufenweise Angebote. Einfach mal in die Suche dort "Schrumpfschlauch" eingeben und los geht's. Ggf. dann sie Suche noch weiter verfeinern.

Ausschmückung.
 

mae h0 heizer lokfuehrerIn verschiedenen Lokomotiven (BR 38, BR56, etc.) hat Märklin werkseitig bereits Betriebspersonal für die Lok beigelegt. Die Herren lassen sich natürlich auch in anderen Lokomotiven verwenden. Sie können unter folgenden Ersatzteilnummern bezogen werden:

  • E602280 LOKFUEHRER
  • E602290 HEIZER

Auch andere Hersteller wie Roco, Preiser, etc. haben solche Figuren im Programm. Ein bisschen Recherche im Internet hilft da sicher weiter.

 
 

Umbau

Der Umbau selbst ist eigentlich relativ einfach. Er bedingt aber einige kleine "Tricks", die hier näher erläutert werden sollen.

Abnahme von Anbauteilen

Bei dier Lokomotive ist hier erfreulicherweise bis auf  die Tenderaufstiegsleitern nicht viel zu beachten.

Allerdings ist der Luftkessel unter dem Führerstand auf der linken Seite und die Indusi.Halterung ggf. gefährdet. Die Teile sind nur gesteckt und sollten entfernt werden.

Abnahme der Tenderabdeckung

Dazu wird die obere Tenderabdeckung aus Kunststoff vorsicht gelockert und nach oben abgehoben.

Abnahme des Tendergehäuses

Dazu werden die Befestigungs-Schlitzschrauben gelöst. Diese sind von unten zugängig. Sie befinden sich tenderseitig am Lok-Übergangund unter der Kupplung am Tenderende. Die genaue Lage geht auch aus der Betriebsanleitung hervor.

Manchmal hakt das Gehäuse am Tenderende etwas. Aber mit etwas Gefühl ging es bei mir bisher immer ab.

Ausbau / Einbau der Platine

Nun werden alle Anschlusskabel von dem originalen Decoder abgelötet. Danach werden die Halteschrauben (Kreuzschlitz) gelöst und der Decoder kann abgenommen werden. Auch die Halteschraube für den Regeltransistor wird gelöst. Der Transistor muss auch ausgebaut werden. Ebenfalls wird die Glimmerscheibe entfernt.

Dann kann die neue Platine eingesetzt werden.

Montage

Vor dem Einsetzen der neuen Platine sollte/n

Die Platine selbst wird mit den ursprünglichen Schrauben an der vorgesehgenen Position verschraubt.

Tendergehäuse - Sitz prüfen

Bevor wir jetzt weitermachen, ist es ratsam zu prüfen, ob das Aufsetzen des Tendergehäuses problemlos möglich ist. Sollte das nicht der Fall sein, muss die Platine an den Rändern noch etwas vorsichtig nachgearbeitet werden. Eine kleine Feile oder ein Skalpell sind da recht hilfreich.

Verdrahtung

Standard-Anschlüsse

Die Platine besitzt - wie die originale Platine auch - an der der Lok zugewandten Seite - die notwendigen Anschluss-PADs für die Verkabelung der Komponenten im Kesselbereich, wie:

Die Belegungsreihenfolge der PADs entspricht leider  n i c h t der, die an der originalen Platine vorliegt.

Die genaue Belegung entnehmen sie bitte der Platinen-Dokumentation.

Sonderanschlüsse (nicht serienmäßig)

Telex-Kupplung

Der Anschluss der Telex-Kupplung erfolgt nach der Montage im Tender-NEM-Schacht an den auf der Platine dafür vorgesehenen Anschluss-PADs. Details dazu entnehmen sie bitte der Platinen-Dokumentation.

1- pol. el. Kupplung

Der Anschluss der 1-pol. el. Kupplung erfolgt nach der Montage im Tender-NEM-Schacht an den auf der Platine dafür vorgesehenen Anschluss-PADs. Details dazu entnehmen sie bitte der Platinen-Dokumentation.

Lautsprecher  [ nur Sound-Decoder ]

Der Anschluss der Lautsprecher erfolgt nach der Montage an den auf der Platine dafür vorgesehenen Anschluss-PADs. Details dazu entnehmen sie bitte der Platinen-Dokumentation.

Taktgeber für Sound-Synchronisation  [ nur 37080 ]

Die  [37er] Lokomotiven mit Fx-Decoder dieses Modells besitzen ein Soundmodul, dass durch einen Radsensor getaktet wird um umdrehungsynchrone Dampfstösse zu erzeugen. Das wird über einen Hallgeber am C-Radsatz gesteuert. Auch die neuen Decoder können so gesteuert werden. Vergleichen sie dazu die Decoder-Dokumentation.

In den meisten Fällen ist dieser Aufwand aber so gar nicht notwendig, da man das auch über Software-Einstellungen mit Hilfe der CV-Programmierung lösen kann.

Die dazu notwendigen Steuerleitungen (vi/sw) werden nach dem Umbau nicht weiter verwendet.

Decoderanpassung: Funktion- & Symbol-Mapping

Damit die Lokomotive nun auch vernünftig fährt und alle vorgesehenen Möglichkeiten nutzen kann, ist nach dem Aufstecken des Decoders noch dessen Konfiguration notwendig. Die wesentlichen Funktionen des Decoders sind durch seine Grundkonfiguration zwar bereits nutzbar, dazu zählen das Fahren und die Lichtsteuerung, aber das Feintunig ist unumgänglich. Dabei werden die Einstellungen für den verwendeten Motor, die Zusatzfunktionen, das Fahrverhalten, etc. genauer abgestimmt. Beachten sie dazu bitte die Hinweise in ihrer Decoder-Dokumentaion.

Für die Käufer der Platine habe ich - für Märklins mLD und mSD-Decoder - bereits fertige Decoderkonfigurationen zum Download und direkten Einspielen mit der CS2 vorgefertigt. Diese beinhalten alle notwendigen Konfigurationenseinstellungen und garantieren sofort passende Funktionalitäten.

Voraussetzungen

Dazu wird im einfachsten Fall ein geeignetes mfx-Steuergerät ( CS1/ECOS, CS2, MS2, ECOS2) benötigt. Oder, wenn man mit der CV-Programmierung arbeiten will, reicht auch eine 6021. Letzteres ist aber deutlich aufwendiger und ggf. nicht in allen Fällen - wegen des eingeschränkten Adressbereichs - erfolgreich.

Fertige Projekte für Märklin-Decoder

Um die Programmierung so einfach wie möglich zu halten, habe ich - für Märklin-Decoder - verschiedene Decoder-Projekte erstellt. Diese enthalten alle notwendigen Zuordnungen, sind downloadbar und können mit einer CS2 direkt auf den Decoder gespielt werden.

Downloads

Baureihe  Abbildung  Feuerung   Download Links
 BR10 - DB 37080k  Kohle

Derzeit nur Platzhalter !!!!!

Die Projekte stehen nur hier registrierten Käufern der Platine zur Verfügung.

Lautsprecher

Für die Soundwiedergabe muss ein zum Decoder passender Lautsprecher verwendet werden. Zusätzlich muss natürlich auch der Montageplatz in ausreichendem Maße vorhanden sein.

Erfreulicherweise kann hier der werkseitig bereits eingebaute 23mm Lautsprecher - mit 8 Ohm Impedanz - weiter verwendet werden verwendet werden.

Fahrtest

Nach der Verdrahtung kann nun ein erster Test der Maschine erfolgen.

Dazu ist es sehr ratsam, zuerst einen einfachen mtc-Standard-Decoder zu verwenden, um bei einem ggf. vorhandenen Problem keinen teuren Sounddecoder zu "schrotten".

Die Lok sollte sich - nach der Einstellung der richtigen Decoderadresse - über das Steuergerät ansprechen und fahren lassen. Auch die Funktionen sollten wie gewünscht funktionieren.

Ist alles ok, dann kann der ggf. vorgesehene Sound-Decoder eingesetzt werden.

Zusammenbau

Beim Wiederzusammenbau muss man zweiteilig vorgehen. Zunächst wird der Tenderaufsatz und dann der Tendereinsatz verarbeitet.

Tenderaufsatz 

mae pcb tun mtc dec snd BR34 B vi det 02

Dieser besteht aus Metall und wird nun auf das Tenderuntergestell gesetzt. Dabei st es wichtig, dass keine Kabel gequetscht werden. Die Fixierung erfolgt mittels zweier kleiner Kreusschlitzschrauben.

Tenderabdeckung

Diese ist aus Kunstststoff und muss von oben in den Tenderaufbau eingeklipst werden.

Optionales

Bei dem Model wurden die Dampfstöße radsynchron zur Umdrehung der Räder erzeugt. Dieses Möglichkeit besteht bei den modernen Decodern auch, ist aber auf zwei Arten möglich:

Beachten sie bitte dazu bitte ihre Decoder-Dokumentation.

In den meisten Fällen ist die Software-Lösung aber bereits völlig ausreichend und auch deutlich einfacher zu erreichen.

Fazit

Der Umbau ermöglicht nun auch den älteren Lokomotiven dieses Typs die Verwendung von moderenen Decodern mit ihren erweiterten Möglichkeiten. Das resultiert in verbessertem Fahrverhalten und mehr Funktionalität. Das Gute dabei ist der recht einfache Einbau, der mit relativ wenig Aufwand zu leisten ist.

Ich wünsche viel Spass an/mit der neuen - äh - alten Lokomotive.


zugschluss Copyright © 2000-2021 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Montag, 26. Dezember 2016 14:22