StormLab Template

BR 38 der DB [3703x] - Getriebegeräusche verringern


BR 38 der DB [3703x] - Getriebegeräusche verringern

arrow_right
37030 200 infoVon vielen Besitzern der 2002 neu aufgelegten BR 38 bei Märklin / Trix, wird berichtet, dass die Maschine unangenehme, störende Geräusche produziert. Eine nähere Untersuchung zeigt, dass diese wohl vom Getriebestrang herrühren. Dazu passend fand ich einem Betrag im engl.-sprachigen Märklin-UserNet-Forum, den ich in einer dt. Übersetzung eingestellt habe.

Vorarbeiten:

Um die anstehenden Arbeiten anzugehen, muss zunächst das Kesselgehäuse vom Fahrwerk abgenommen werden. Sehen sie dazu den entsprechenden Beitrag hier oder schauen sie in die Betriebsanleitung.

Analyse:

{reg A}

Like several others on this forum I was very disappointed with the loud gear noise from my new P8. I returned it to my dealer and he tried to change the motor but the noise was still there.

I like the loco, so I accepted to keep it with the noise, hoping to be able to fix it myself.
The sound was typically gear noise, so I started to look for gears out of alignment. Surprisingly I found that the gear on the cardan shaft in the chassis frame could be moved more than a millimeter up and down. This could not be correct?

{/reg}
UserPostedImage

Wie einige Andere in diesem Forum, war ich sehr enttäuscht von dem lauten Getriebegeräusch meiner neuen P8. Ich gab sie meinem Händler zurück und er versuchte, den Motor zu wechseln, aber der Lärm war immer noch da. Ich mag die Lok, also habe ich es akzeptiert mit dem Lärm zu leben, in der Hoffnung, es selbst reparieren zu können.

UserPostedImage

Das Geräusch war kein normales Getriebegeräusch - also begann ich bei Zahnrädern nach deren Ausrichtung zu suchen. Überraschenderweise fand ich heraus, dass das Getriebe sich an der Kardanwelle im Fahrgestell um mehr als einen Millimeter auf und ab bewegen konnte. Das konnte doch wohl nicht stimmen?

{reg A}

After taking the frame apart, I found that the two pastic studs on the lower frame part were too short and not able to push the brass bearing balls to the bottom of their holes in the metal frame. This was causing the motor gear and the cardan shaft gear to have contact with only the tips of the gears.

{/reg}

Nachdem ich den Rahmen auseinander genommen hatte, konnte ich feststellen, dass die zwei Plastik-Bolzen am unteren Rahmenteil zu kurz waren und die Messinglagerkugeln nicht bis zum Boden ihrer Löcher im Metallrahmen drücken konnten. Dies hatte zur Folge, dass das Motorzahnrad und das Kardanwellenzahnrad nur mit den Zahnräderspitzen Kontakt hatten.


{reg A}

I cut a proper shim and put it between the brass ball and the plastic stud to fill up the gap. Now the cardan shaft gear is in the correct place and ...... the bad noise disappeared!

Now this loco is as silent as my other locomotives with can motors

{/reg}

Abänderung:

Ich schnitt mir eine passende Unterleg-Scheibe zurecht und lege sie zwischen die Messingkugel und den Plastikbolzen, um die Lücke zu füllen. Jetzt ist das Kardanwellengetriebe an der richtigen Stelle und ...... das Geräusch ist verschwunden! Jetzt ist diese Lok so leise wie meine anderen Loks mit vergleichbaren Motoren.

{reg A}

As mentioned already, as shim is something you can use to reduce a gap between two pieces mounted together og in this case to prevent the worm shaft to fall down too much. I did use a shim that was thick enough to push the two brass balls all the way up in their holes. It appeared that the metal castingprobably was much more accurate than the thin and flexible plastic.
If you don't like the idea with the shim, you could also cut threads in the two holes for the balls and use two small screws without head to lock them exactly in place. (You must then cut off the plastic studs on the lower part)
I have used shims with satisfactory result, but ot might happen that the plastic will be gradually deformed after some time, so the "all metal method" with screws is probably the best.

{/reg}

Ergänzung zur Aufklärung, welche Art von Material für die Verbesserung gewählt wurde.

Wie bereits erwähnt, können Sie mit Unterleg-Scheiben eine Lücke zwischen zwei zusammenmontierten Teilen verkleinern und in diesem Fall verhindern, dass die Schneckenwelle zu sehr herunterfällt. Ich benutzte eine Unterlegscheibe, die dick genug war, um die zwei Messingkugeln ganz nach oben in ihre Löcher zu drücken. Es schien, dass das Metallgießen wahrscheinlich viel genauer war als der dünne und flexible Kunststoff.
Wenn Sie die Idee mit der Unterlegscheibe nicht mögen, können Sie auch Gewinde in die zwei Löcher für die Kugeln schneiden und zwei kleine Schrauben ohne Kopf verwenden, um sie genau zu verriegeln. (Sie müssen dann die Kunststoffnoppen am unteren Teil abschneiden)
Ich habe Scheiben mit zufriedenstellendem Ergebnis verwendet, aber es kann passieren, dass der Kunststoff nach einiger Zeit allmählich verformt wird, so dass die "Ganzmetall-Methode" mit Schrauben wahrscheinlich die beste ist.

Hinweis zu neueren Modellen dieser Lok

Mit den Modellen 37028, 37035, 37039 wurde das Getriebe der Mascihne umkonstruiert.  Ob das bzgl. der Geräusche oder doch eher durch die Verwendung eines anderen Motors - kein Glockenanker sondern nun ein DC-Motor -  notwendig wurde, ist bisher von Märklin nicht mitgeteilt worden.


zugschluss Copyright © 2000-2019 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 08. August 2018 18:20

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Visitors Counter

482510
HeuteHeute19
GesternGestern681
Diese WocheDiese Woche2643
Dieser MonatDieser Monat10410
GesamtGesamt482510
max. Besucher am: - 30.12.2018 : 831
Statistik erstellt: 2019-01-16T21:40:43+01:00
Ihre IP - 34.203.245.76
US
Angemeldet -16
Gäste -23
Registrierte -794
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2019 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen