StormLab Template

BR 144-E44 | [34440/37440] - LED-Umbau


BR 144-E44 | [34440/37440] - LED-Umbau

arrow_left
arrow_right
 umba

Die Lokomotiven [37440 / 34440] wurden werkseitig mit gelben LEDs ausgeliefert. Heute - im Zeitalter der warmweißen LEDs - empfinden manche Modellbahner die gelben LEDs als störend. Wer etwas Löterfahrung hat und im Umgang mit kleinen SMD-Bauteilen geübt ist, kann das selbst ändern. Dieser Beitrag zeigt wie es gemacht wird.

Ausgangsvoraussetzung

In der Lokomotive sind die LEDs für das Stirnlicht verteilt untergebracht. 

37440 det-01 300 mae pcb 34440 con-o 600
 37440 Dachplatine  34440 Dachplatine

Die LEDs für oberen Spitzenlicht sind getrennt auf der Oberseite der im Dach untergebrachten Platine links und rechts außen untergebracht. Sie sind mit einer kleinen weißen Kunststoffhalterung umgeben, die zum Einen den festen Sitz der Platine im Gehäuse gewährleistet und zum Anderen eine seitliche Lichtabstrahlung minimiert.

37440 det-02 300Für das untere Spitzenlicht sind die LEDs in einer recht aufwendigen Konstruktion auf je einer Trägerplatine untergebracht, die links und rechts mit der unteren Anschlussplatine verlötet ist untergebracht.

3x440 det03 dsc05685 small

Die Umhüllung dient hier auch gleichzeitig dem Berüchrungsschutz. 3x440 det03a

Die LEDs selbst sind unter dem Träger nur gebondet, d.h. das LED-Substrat ist direkt mit einem kleinen Gold-Drähtchen mit den Anschlußpunkten verbunden.

3x440 led bond 300

Materialbedarf

  • 6 SMD-LEDs   Baugröße 0603  warm-weiß 
  • 4 SMD-LEDs   Baugröße 0603  rot
  • 2 SMD-Widerstände   47 kOhm    0603
  • 2 SMD-Widerstände   27 kOhm    0603

Der Umbau

Abrüsten

Vor den Arbeiten ist die Lok zunächst abzurüsten, d.h. es sollten alle äußeren Anbauten am Gehäuseoberteil abgebaut werden. Das gilt insbesondere für die Griffstangen an den Türen. Diese können vorsichtig mit einem kleinen Holzstift (Zahnstocher oder ahnl.) abgehebelt werden.

Gehäuseabnahme

Lesen sie dazu bei Unklarheiten die Betriebsanleitung und den eigenen Beitrag hier.

Ausbau der Platinen

Da wir an alle Platinen im Obergehäuse heran müssen, sind diese auszugebauen.
Dabei müssen die Anschlußleitungen nicht getrennt werden.

Trägerplatinen der unteren Stirnbeleuchtung

Anfangs habe ich für sie anstehenden Arbeiten die komplette Platinenkonstruktion zerlegt. Es stellt sich aber heraus, dass es auch anders geht.

3x440 det05b DSC05697 small3x440 det05b DSC05697 small3x440 det04a DSC05694 smallZunächst werden die LED-Kapseln geöffnet. Dazu schneiden wir auf der hinteren Seite  mit einem Skalpell oder Cuttermesser die Verschweißungsnoppen ab.

Danach lässt sich die Kunststoffhülle von
der kleinen Platine nach vorne abziehen.

3x440 det06a DSC05698aVon den kleinen Platinen werden die PADs mit der Skalpellklinge versäubert, damit die neuen LEDs gut plan aufliegen. Die linken PADs sind etwas vorzuverzinnen, damit die neuen LEDs dort gut angelötet werden können.

3x440 det06b DSC05699aJetzt können die LEDs aufgebracht werden. Dabei ist die richtige Polung zu beachten.

Dabei muss die LED-Anode(+) zu der von mir angebrachte schwarze Markierungen auf der Platine zeigen - also nach Innen weisen - und die Kathode nach außen zeigen.

Die LEDs werden mit einer Pinzette einzeln auf die Platine gesetzt. Gleichzeitig wird dabei mit der Lötkolbenspitzen das zuvor aufgebrachte Lot erwärmt. Dabei wird nun die LED vorsichtig in das flüssige Lot geschoben. - fertig.  jetzt nochmals die rote LED und gut is'.

LEDs prüfen

Nach der Verlötung der anderen LED-Seite macht es Sinn die LEDs zu prüfen. So vermeidet man unliebsame Überraschungen nach dem späteren Zusammenbau.

Lesen sie dazu näheres auf dieser Seite.

Zusammenbau

Nach einer Überprüfung können die Einheiten dann wieder zusammengebaut werden. Manchmal lassen sich die Platinen nochmals vorsichtig mit einer heißen Lötkolbenspitze neu verschweißen.

Man kann die Kunststoffabdeckung aber auch mit etwas Kleber neu verkleben. Ich benutze für diese Zwecke einen Flexkleber, der sich auch mit etwas Kraftaufwand wieder lösen lässt. Näheres dazu finden sie hier.

Dachplatine

Für die weiteren Arbeiten muss nun das Dach abgebaut werden.  Die Schrauben dazu befinden sich auf der Unterseite des Lokaufbaues.  Nach dem Herausdrehen kann die gesamte Dacheinheit abgehoben werden.

Ausbau

37440 det-01 300Dazu werden die beiden weißen Kunststoffhalter an der rechten und linken Seite vorsichtig mit einer flachen Klinge z.B. Skalpell gelockert und nach oben abgehoben. 

Dabei muss man vorsichtig sein, damit die unteren Kunststoff-Rastpins nicht abbrechen.

Danach werden noch die beiden oberen Lichtleiter herausgenommen.

Prüfen der LED-Polung

Vor dem Austausch der beiden LEDS macht es Sinn, deren Polarität zu bestimmen und diese zu markieren (Filzstift), damit man die neuen LEDs polungsrichtig wieder einlöten kann. Wie man das macht, lesen sie hier.

Tauschen der LEDs

Die alten LEDs werden nun mit der Lötkolbenspitze leicht wechselseitig erwärmt und von den PADs wegechoben. Nun werden die neuen LEDs wieder polrichtig aufgelötet. Dazu wird zuvor eine PAD-Seite etwas mit frischem Lötzinn vorverzinnt. Nach dem Anlöten der anderen Seite noch mals kurz prüfen ob die LED überlebt hat und dann haben wir es mit den LEDs

Neue LED-Schutzwiderstände [34440]

Bei der 34440 mit DELTA-Decoder befinden sich die LED-Schutzwiderstände nicht auf der Decoderplatine, sondern sie sind auf der Dachplatine untergebracht. Für die neuen ww-LEDs ist es sehr sinnvoll die Werte deutlich zu erhöhen, da die hocheffizienten neuen LEDs sonst viel zu hell strahlen.

 .... wird noch ergänzt

Neue LED-Schutzwiderstände [37440]

Beim originalen Fx-Decoder in der 37440 befinden sich die LED-Schutzwiderstände direkt auf der Decoderplatine. Für die neuen LEDs ist es sehr sinnvoll die Werte deutlich zu erhöhen, da die hocheffizienten neuen ww-LEDs sonst viel zu hell strahlen. Ich habe mich entschlossen diese Widerstände in der SMD-Baugröße 0603 direkt auf der Dachplatine unterzubringen. Das vermeidet Arbeiten am alten Decoder. Auch bei Umrüstungen auf einen modernen Decoder (Lokpilot ... etc.) ist das ganz hilfreich. Die folgenden Bilder zeigen die Vorgehensweise.

37440 pcb dach ww-res2 300 37440 pcb dach ww-res3 300 37440 pcb dach ww-res1 300
 Bild 1: durchtrennte Leiterbahnen   Bild 2: vorverzinnte Lötstellen   Bild 3: verlötete Widerstände

Auf der anderen Seite der Dachplatine machen wir das genau so. Hier sind die Leiterbahnverläufe zwar etwas anders, aber auch eindeutig zu indentifizieren.

Für die Widerstände werden folgende Werte verwendet:

 SMD-Bauform  rote LEDs  warm-weiße LEDs
 0603  27...30 ...33 kOhm  18...20 ...22 kOhm

Die komplett umgebaute Leiterplatte sieht dann so aus:

37440 pcb dach ww-res4 800

Zusammenbau

Nun kann alles wieder vorsichtig zusammengebaut werden. D.h.

  • Lichtleiter für Top-Licht wieder einsetzen
  • Dachplatine mit den weißen Kunststoffhaltern fixieren
  • inneren Lichteinsätze wieder einsetzten
  • Dachaufbauplatte wieder aufsetzen - passt nur in einer Richtung - und  festschrauben
  • Gehäuseoberteil auf Fahrgestell aufsetzen - passt nur in einer Richtung -  und wieder verschrauben.
  • Probefahrt und Test der Beleuchtung.

3x44x LED-ge3x44x LED-ww

Die neue Beleuchtung sieht dann jetzt so aus:

Fazit

Durch diese Maßnahme bekommt dioe Lokomotive ein deutlich realistischeres Erscheinungsbild auf der Anlage.

Speziell, wenn bereits mehrere andere Lokomotiven auch eine warm-weiße Stirnbbeleuchtung besitzen, ist das Aussehen nun doch insgesamt harmnonischer.


zugschluss Copyright © 2000-2018 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 27. Dezember 2017 04:32

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Visitors Counter

391599
HeuteHeute386
GesternGestern530
Diese WocheDiese Woche1466
Dieser MonatDieser Monat7131
GesamtGesamt391599
max. Besucher am: - 14.01.2018 : 684
Statistik erstellt: 2018-08-14T16:32:34+02:00
Ihre IP - 54.92.174.226
US
Angemeldet -12
Gäste -65
Registrierte -704
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2018 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen