StormLab Template

BR 65.10 | Brawa - Rauchsatz schaltbar machen


BR 65.10 | Brawa - Rauchsatz schaltbar machen

arrow_left
arrow_right

 umbabra br 65-10Für diese werksseitig "zunächst nur" analog zu betreibenden Modelel ist der Rauchsatz fürsomit nur für den analogen Betrieb verdrahtet. Für den digitalen Betrieb bei den 061x-Modellen sollte dieses - um Dauerbetrieb zu vermeiden - aber geändert werden. Bei den 061x-Modellen kann aber dieser auch nachgerüstet werden. Der Beitrag zeigt die Hintergründe und besonders zu beachtenden Details.

Elektrische Ausstattung ab Werk

Die Modelle - [Artikel#: 061x -] wurden zwar mit einer 8-pol. Schnittstelle nach NEM 652 ausgestattet, sind aber werkseitig nur als rein "analoge" Modelle zu betreiben.

bra 65-10 rs-det5-800bra 65-10 rs-det2-800Der Rauchsatz ist dabei mit einem Radschleifer verbunden - abgezogene Schutzkappe im Bild links/rechts - was bei Nachrüstung eine Digital-Decoders beachtet werden muss, da es zu einem "Dauerbetrieb" führt.

Der in digtalen Systemen sonst übliche Anschluss des Rauchsatzes an eine Schaltfunktion - meistens F1 - sollte also nachgerüstet werden.

Die Schnittstelle

bra 65-10 rs-det1-800Dabei bietet uns die NEM-8 Schnittstelle den Vorteil, dass eine Schaltfunktion direkt über den Stecker kontaktierbar ist.

Wie im Bild zu erkennen ist, ist der Pin 3 - linke Reihe von oben - unbeschaltet, d.h. es geht keine Leiterbahn direkt ab. Dieser Pin ist lt. Norm für eine zusätzliche Schaltfunktion vorgesehen, die über den einzubauenden Decoder mit seinem Stecker auch beschaltet wird.

Der Rauchsatz

seuthe-20-24Die Bedienungsanleitung schweigt sich zwar über den genau zu verwendenden Rauchsatz aus, aber glücklicherweise steht auf der Verpackung ein Hinweis über die einzusetzenden Rauchsätze. Demnach soll der

  • Seuthe #24 - für analogen/digitalen Dauer-Betrieb
  • Seuthe #20 - für digital geschalteten Betrieb - kompatibel mit Märklin 72270

eingesetzt werden.

Das entspricht den üblichen Angaben, die man auch auf der Seuthe-Homepage findet.. Da im Digitalsystem mit einer konstant hohen Gleisspannung von bis zu 22 V gefahren wird, und der Rauchsatz daraus gespeist wird, kommt es bei der Verwendung der Seuthe #24 in Digitalsystemen zu Überlastung und unzulässig hoher Erwärmung/Stromaufnahme.

Der Umbau

bra 65-10 rs-det3-800.. ist einfach. Es wird also "nur" das Anschlusskabel des Rauchsatzes an der Klemme entfernt und dann an der Pin 3 der Schnittstelle angelötet.

Es muss auf jden Fall vermieden werden, das Lötzinn in die Buchse läuft. Also  mit wenig Lötzinn und vorsichtig gelöten.

Ggf. kann man auch das Kabel von unten an die Buchse anlöten.

Somit erhält man dann mit dem später eingestecken Decoderstecker die Schaltbarkeit des Rauchsatzes.

Fazit

Durch diesen Umbau kann nun bei digitalisierter Lok der Rauchsatz über eine Decoder-Funktion gesondert schaltet werden. Das kommt der Lebensdauer des sonst permanten betriebenen Rauchsatzes zu Gute.

Aber auch der Verbrauch des an sich kostbaren "Digitalen Stromes" wird reduziert, so dass er nur dann abgerufen wird, wenn er auch tatsächlich benötigt wird, was gerade im Digitalsystem den ggf. weiteren Lokomotiven zu Gute kommt.


zugschluss Copyright © 2000-2019 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 19. August 2014 20:27

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Visitors Counter

740203
HeuteHeute660
GesternGestern816
Diese WocheDiese Woche3208
Dieser MonatDieser Monat20985
GesamtGesamt740203
max. Besucher am: - 09.06.2019 : 1278
Statistik erstellt: 2020-01-29T20:07:55+01:00
Ihre IP - 3.227.2.246
US
Angemeldet -21
Gäste -26
Registrierte -802
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2020 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen