StormLab Template


BR 65.10 | Brawa - Optik-Tuning


BR 65.10 | Brawa - Optik-Tuning

arrow_left
arrow_right

 tuneDie Lokomotive der ersten Modellserie [Artikel# 0610/0611] kommen als Modell der Epoche IV zwar bereits werkseitig sehr detailiert daher, doch wenn man z.B. Bilder des Originals mit rundem Schornstein mit dem Modell vergleicht, dann fallen mehrere Dinge auf bei denen das Modell bedruckungstechnisch Abweichungen hat.

Vorüberlegungen

Farben und Anschriften

BR 65 1049-9 diff-dru side-txtIch habe die mir aufgefallenenen Abweichungen mal in nebenstehendem Bild gekennzeichnet - das kommt ganz schön was zusammen. So

  • entsprechen nicht alle  Elektroschaltkästen farblich dem Original
  • die seitlichen Auftrittsbleche am Führerhaus sind rot statt schwarz
  • Trittbleche an der Auftrittsleiter sind rot statt schwarz
  • es fehlt ein bischen silbrige Farbe am Heck
  • fehlende Warnschilder
    • an den seitl. Wasserbehältern  
    • an den Tenderseiten                  
  • an den Stauschuten fehlen Blitzpfeile

bra 65-10 pubo-det4-200Pufferbohle

An der Pufferbohle gibt es auch etwas zu tun. Zum Einen gefallen mir die werksseitig aus Kunststoff verbauten Rangier-/Haltestangen überhaupt nicht. Zum Anderen ist mir nicht klar, ob an der Pufferbohle bereits werkseitig die Auftritte angebracht sind oder nicht. An meinem Modell - es ist gebraucht - fehlen diese.

Auf Bilder von anderen Brwaw Modellen sieht man welche aber in der E-Teil-Zeichnung sind sie dann auch nicht vorhanden. Kurzumwerden eben die Dinge mit Weinert-Teilen nachgerüststet.

bra 65-10 hst-det1-300Steuerung

Zusätzlich fertigt Brawa - warum auch immer - das Gestänge der Heusinger Steuerung und den Kreuzkopf in metallisch blankem Design. Beim Vergleich mit einer originalen Lok sind diese Teile jedoch geschwärzt - auf jeden Fall nicht blank. Auch hier kann man etwas Abhilfe schaffen.

Mit einigen kleinen Nacharbeiten lassen sich diese Abweichungen jedoch korrigieren.

Benötigte Materialien & Werkzeuge

Zubehör

 
Anz. Art-# Zubehör Herst. Bild Beschreibung
4 7110 Elektro-Blitzpfeil A. Nothaft  an 7110 h0 blitzpfeil-rt-ws  roter Pfeil auf weißem Grund
2 1871 Warnschild an nicht unter fahrleitungen dosieren  Aufdruck:
Kein Trinkwasser, rot /schwarz auf Weiß mit Totenkopf, Ep.4.
2 1890 Warnschild an achtung kein trinkwasser  Aufdruck:
Nicht unter Fahrleitungen dosieren
1 8717 Tritte Weinert we8717  Aufstiegstritte an der Pufferbphle
1 8750 Haltestangen we8750  Rangiere-Haltestangen an der Pufferbphle
1   Farbe / rot / seidenmatt Diverse    Lackierung: Pufferbohlen-Auftritte 
1   Farbe / schwarz / seidenmatt    Lackierung: Pufferbohlen-AuftritteHaltestangen
 

BR 65_1049-9_front_re_redElektroschaltkästen einfärben

Bei den Elektroschaltkästen hat Brawa auf der rechten unteren Lokseite den Kastenwohl einfach vergessen gelb zu lackieren. Das holen wir jetzt einfach nach.

Farbbestimmung

Mit etwas gelber Farbe werden die Stellen nun nachlackiert. Dabei die Farbe zunächst gut umrühren und dann die betroffenen Stellen mit sehr wenig Farbe entweder mit einem sehr feinen Pinsel oder einem kleinen Holz-Zahnstocher einfärben.hu-154 insignia yellow klexs

Meine bisherige gelbe Farbe weicht ein klein wenig von dem Original-Farbton ab - diese ist etwas dunkler. Nach dieser Webseite soll sie dem Farbton Chromgelb [RAL 1007] entsprechen. Leider wird der Farbton von keinem der bekannten Hersteller - wie Humbrol, Revell, Tamiya, etc. - im RAL-Ton hergestellt.

Eine Alternative vor Humbrol ist wohl der Farbton 154 [Insignia Yellow/Signal Gelb] aus der Humbrol-Farbtabelle.

Einfärbung

Mit einen dünnen Pinsel - oder ggf. besser sogar einem kleinen Zahnstocher - und ein bischen Farbe, kann hier schnell Abhilfe geschaffen werden.

BR 65 1049-9 diff-dru-txt backHeckpartie anpassen

Auch auf der Heckseite weist die originale Lok kleine Abweichungen auf.

Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob es nur euinbe Nietenreihe oder die Sklala eines Wasserstandsanzeigers ist. Auf jeden Fall ist das was "versilbert".

Warnschilder nachträglich anbringen

BR 65 1049-9 diff-dru-txt sideBei der DR wurden Loks mit verschiedenen Warnhinweisen in Form von Schildern ausgerüstet.

an nicht unter fahrleitungen dosierenSo erhielten Dampfloks an ihren Wassertanks / Tendern dieses Hinweisschild.

Es weist darauf hin, dass das beizumischende  Enthärtungsmittel nicht unter Fahrleitungen eingebracht werden darf.

Dabei kann sonst - bei einer aufrecht stehenden Person - der notwendige Sicherheitsabstand zum Fahrdraht unterschritten werden.

an achtung kein trinkwasserAuf die Tatsache, dass das aufbereitete Wasser kein Trinkwasser mehr ist, wurde durch dass nebenstehende Schild aufmerksam gemacht.

Es befindet sich auf den Seitenwänden des Tenders.

an 7110 h0 blitzpfeil-rt-wsAuch die Blitzpfeile können noch an den Stauschuten komplettiert werden.

Diese Pfeile sollen bei Lokomotiven, die auch unter einer Oberleitung fahren dürfen auf auf die Gefahr eines Überschlages hinweisen.

Alle Schilder bietet die Firma Modellbahn-Decals - Andreas Nothaft an.

Die Pufferbohle komplettieren

Die werkseitig verbauten "Gummi-Haltestangen" sind einfach nur lächerlich. Auch die fehlenden Auftritte an der Pufferbohle lassen sich recht einfach nachrüsten.

Aus dem umfangreichen Zurüst-Angebot der Firma Weinert können die Teile bezogen werden. Der Modellbahnfachhandel hilft da gerne weiter.

Haltestangen

we8750bra 65-10 pubo-det1-300Diese sind werkseitig eingeklebt und können mit etwas Kraft nachoben abgezogen werden. Dann werden die Öffnungen in der Pufferbohle mit einem 0,8 mm Bohrer ca. 3 mm tief aufgeweitet.

Jetzt kann die Stange eingesetzt werden. Am Besten nimmt man sie in eine Flachzange und drückt sie am unteren Wulst richtig hinein. Vorher wird zur Sicherung ein ganz winziger Teil Sek.-kleber zugesetzt.

Auftritte

we8717Es gibt Bilder von Modellen im Netz, beim denen sind die Auftritte vorhanden und auch wieder welche, bei den fehlen sie. Bei meiner Lok gilt ebenfallls Letzteres.

bra 65-10 pubo-det2-300bra 65-10 pubo-det3Auf der Unterseite der Pufferbohle ist jedoch eine Bohrung und Klebespuren vorhanden. - verdächtig!  Wie auch immer, die Tritte lassen sich mit dem Weinert-Teilen 8717 nachrüsten.

Ergebnis

Wie hier im Bild nun zusehen ist, bekommt die Pufferbohle durch die zugesetzten Teile ein kompletteres Aussehen, was dem gesamten optischen Eindruck der Lok natürlich entgegen kommt.

Die sonstigen Pufferbohlen-Details sind bereits werkseitig gut  profiliert. Die Nachrüstung der Bremsschläuche etc. ist jedoch nicht für den Fahrbetrieb geeignet, da dadurch der Schwenkbereich des Vorläufers begrenzt wird.

Mit etwas Farbe Haltestangen -> S schwarz und Auftritte -> Rot (RAL3000)  werden die Teile abschließend noch lackiert.

Steuerung nachdunkeln

Die von Brawa ausgelieferten Maschinen kommen alle - ganz gegen den Trend - mit einer metallisch hellen Steuerung daher. Wer das nicht mag, kann das aber auch ändern. 

bra 65-10 hst-det2-300Ich habe dazu die betroffenen Teile einfach mit etwas schwarzer "Wasserfarbe" angemalt. Wenn man mehrmals mit einem kleinen Pinsel d'rübermalt, kann man verblüffende Effekte erreichen.

Wie ich finde, ist der Effekt ausreichend.

bra 65-10 hst-det3-300Die Verwendung von Wasserfarbe hat den Vorteil, dass man sie leicht korrigieren kann und wenn es nicht gefällt, kann man sie ja auch wieder abwaschen.

Auftrittsbleche und Umlaufblech  nachdunkeln

bra 65-10 ul-det21Ebenso kann man vorsichtig das Umlaufblech unterhalb des Führerhauses behandeln. Wer die Aufstiegsleitern montiert hat, sollte auch dort die Auftrittsbleche nachbehandeln.

bra 65-10 ul-det1-300Das Bild zeigten nun das Ergebnis. Wenn man genau hinsieht kann man die Veränderungen erkennen.

Sie sind zwar nur marginal, aber mit diesen kleinen und einfachen Maßnamen hat das Modell nochmals mehr an Vorbildtreue gewonnen.

Warum das allerdings bei Brawa nicht gleich so gemacht wurde, bleibt wohl ein Rätsel.

Fazit

Was sie ggf. von den hier gemachten Vorschlägen an ihrem Modell selbst umsetzen, bleibt natürlich ihnen überlassen. Durch die Summe der Maßnahmen, wird die Lok jedoch noch perfekter und bekommt auch ein noch stimmigeres Aussehen.


zugschluss Copyright © 2000-2017 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Montag, 07. November 2016 17:02

Computer

neue Artikel

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute
Das Wetter morgen

Visitors Counter

195723
HeuteHeute414
GesternGestern525
Diese WocheDiese Woche939
Dieser MonatDieser Monat12204
GesamtGesamt195723
max. Besucher am: - 05.04.2017 : 8606
Statistik erstellt: 2017-06-26T21:04:28+02:00
Ihre IP - 54.158.31.149
US
Angemeldet -10
Gäste -33
Registrierte -727
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2017 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen