StormLab Template

Märklin-/Trix-Wendezüge


Märklin-/Trix-Wendezüge

Ab 2000 begann man bei Märklin auch echte Wendezug-Modelle als komplette Einheiten aufzulegen. Diese bestehen - wie die Originale auch - aus einer Lokomotive, die mit einem Zugverband fest gekuppelt ist.

Wendezug-Betrieb: Dabei wird dann
  • die Lok-Beleuchtung an der - den Wagen zugesandten Seite - komplett unterdrückt.
  • im Großbetrieb zusätzlich
    • Die Steuerung des kompletten Zuges erfolgt entweder aus der Lokomotive oder aus dem Steuerwagen.
  • am Modell zusätzlich das
    • Die Schleifer-Stromabnahme immer am in Fahrtrichtung vorne liegenden Fahtrzeug - also entweder Lokomotive oder Steuerwagen - erfolgt.

Während das Problem der Stromabnahme mittels der bei Märklin schon seit vielen Jahren verwendeten
Schleiferumschaltung gelöst wird, ist die einseitige Abschaltefunktion des Lok-wirklich etwas Neues.

26507 606409-o 12

Züge mit Fx-Decoder

Dazu wurde für diese Fahrzeuge ein spezieller Decoder entwickelt, der die notwendige Funktionalität bereit stellt.

Decoder

Details zum Decoder gibt es hier.

Leider ist die Lösung nur so realisiert, dass man die Lok, durch Umstecken eines kleinen Brückensteckers (Jumper) am Decoder, händisch umstellen muss. Das komfortabel durch eine eigene Digitalfunktion zu machen, war/ist leider nicht vorgesehen.

Innenbeleuchtung

Zusätzlich sind dieZüge auch noch mit einer komplette Innenbeleuchtung(Glühlampen) versehen, was ihnen ein schönes Aussehen verleiht.

Kupplungen

Für die durchgehende Innenbeleuchtung und die Schleiferumschaltung, sind alle Wagen und eine Lokseite elektrisch mit einer 219446 und 219447 stromf.Kupplungen-200 trennbaren, 2-pol. Kupplung [E219446 / E219447] zur Aufnahme in einem Kurzkupplungs-Norm-Schacht nach NEM ausgestattet.

Durch die Zweipoligkeit, bleiben die Möglichkeiten, mehrere, komfortable Steuerungsfunktionen direkt aus der Lok bis in den Zug/Steuerwagen zu übertragen doch noch sehr eingeschränkt. Das ist auch der Grund dafür, dass dann oft die Innenbeleuchtung des Zuges nicht getrennt vom Stirnlicht schaltbar ist und das der Lichtwechsel am Steuerwagen mittels eines Schleppschalters und nicht synchron mit dem Lokdecoder geschaltet wird.

Wer das alles getrennt haben will, kommt um den Einbau eines Funktionsdecoders direkt im Steuerwagen leider nicht herum.

DB S-Bahn Wendezug

Regionalverkehr - S-Bahn Wendezugpackung mit BR 143 [26507] / 1:87

Modell-Info

26507 thDer Zug wurde von 2001-2004 im Katalog angeboten. Es war die erste Zugeinheit, die auch im Modell mit einer Wendezug-Funktionalität daher kam.

Vorbild-Info

Bei der Lokomotive handelt es sich um eine ehemalige Lok der Deutschen Reichsbahn / DDR [DR], die Anfang der 90er Jahre - also in den Zeiten nach der Wende - in großer Stückzahl als BR 143 von der Deutschen Bahn auch im Nahverkehr der Ballungszentren in West-Deutschland eingesetzt wurde. Das Wagenmaterial entspricht dem bereits aus früheren Zeiten bekannte Zugmaterial für S-Bahn Züge.

Technik-Details

Diese sind im Vorlauf zu diesem Beitrag zenbtral für die betroffenen Züge aufgeführt.

Tuning-Möglichkeiten

Nähere Infos dazu finden sie im Umbau-Bereich

DB Nahverkehrs-Wendezug

Nahverkehr - Wendezugpackung mit BR 140 [26511] / 1:100

Modell-Info

26511 th

Der Zug wurde 2002 als Sonderserie angeboten. Es entspricht - bis auf das geängerte Lokomotiv- und Wagenmaterial, technisch dem Zug 26507, d.h. mit Schleiferumschaltung und Innenbeleuchtung.

Technik-Details

Diese sind im Vorlauf zu diesem Beitrag zentral für die betroffenen Züge aufgeführt.

Tuning-Möglichkeiten

Nähere Infos dazu finden sie im Umbau-Bereich

SNCB Nahverkehrs-Wendezug

Nahverkehr Wendezugpackung mit Serie 121/122 SNCB [26530] / 1:100

26530 pack250

Modell-Info

Der Zug wurde 2002-2004 als Exportmodell für Belgien angeboten.
Er besteht aus einer Lok der Serie 25 der Belgischen Staatsbahnen (SNCB/NMBS) mit damals neuem Wagenmaterial und neuem Steuerwagen.

Technik-Details

Diese sind im Vorlauf zu diesem Beitrag zentral für die betroffenen Züge aufgeführt.

Tuning-Möglichkeiten


26530 pack250Bei der
 Belgischen Bahn werden im Nahverkehr auch Wendezüge mit Steuerwagen eingesetzt. Märklin brachte dazu ein Modell [26530] heraus.

Züge mit mfx-Decoder

DB Regionalverkehr-Wendezug mit BR 218

Regionalverkehr - Wendezugpackung mit BR 218 [26218] / 1:100

26218

Der Zug wurde 2007-2008 als Einmalserie angeboten.

Die Lokomotive entspricht der damals neuen Ausführung mit SoftDrive Sinus-Antrieb und passender Steuerelektronik. Diese enthält zusätzlich noch eine Schleiferumschaltung und eine führerstandsbezogene Stirnlichtschaltung. Das Wagenmaterial entspricht technisch den Nahverkehrswagen [1:100].

Hier hat man die Chance vertan, einen Zug aufzulegen, bei dem neben der Lok auch die Wagen dem zu diesem Zeitpunkt bereits vorhandenen Neukonstruktionen im Maßstab 1:93,5 entsprachen.

NS Regionalverkehr-Doppelstock-Wendezug

Doppelstock- Wendezugpackung mit Serie 1700 NS [26589]/ 1:100

Der Zug wurde 2012 als Exportmodell für die Niederlande in einer Auflage von 555 Stück angeboten. Mit einem Preis von 529,95 € ist er zwar optisch schön, allerdings auch nicht gerade preiswert. Er besteht aus

26589
  • einer Lokomotive der Serie 1700 der NS in Vollsound-Ausführung. Zusätzlich ist sie mit der bei Märklin in 2011 eingeführten "neuen Lichtsteuerung" zur Komplett-Abschaltung ganzer Führerstände versehen.
    Sie ist damit - was das Licht betrifft - als Modell wendezugfähig, da das Stirnlicht zur Wagenseite somit abschaltbar ist.
  • Einem Steuerwagen mit rot/weißem Lichtwechsel, der über einen Schleppschalter im Drehgestell gesteuert wird.

Leider findet man, für den durchaus nicht geringen Preis, keine Innenbeleuchtung und keine Schleiferumschaltung im Zug, was den Gesamteindruck dann doch wieder etwas relativiert.

Fahrzeuge im "großzügigen Längen-Maßstab" 1:93,5

Diese Fahrzeuge sind schon einen Schritt weiter. Durch die hier verwendete 4-pol. Kupplung, kann man mehr Funktionalität direkt über den in der Lok verbauten Decoder bis in den Steuerwagen bringen. Dazu zählen:

  • Lichtwechsel synchron zur Lok
  • getrennt schaltbare Innenbeleuchtung

DB Regionalverkehr-Wendezug mit BR 141

Regionalverkehr - Wendezugpackung mit BR 141 DB [26410 / Karlsruher Zug] / 1:93,5

26410th

- derzeit liegen (noch) keine Daten vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

DB Regionalverkehr-Wendezug mit BR 23

Regionalverkehr - Wendezugpackung mit BR 23 DB [26543 / Silberlinge]/ 1:93,5

- derzeit liegen (noch) keine Daten vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

DB Nahverkehr-Wendezug mit BR 236

Nahverkehr - Wendezugpackung [26577] mit BR 236 und Pwif-41/52 / 1:87

Vorbild-Infos

Als es nach dem Krieg darum ging den Nahverkehr wieder "auf die Beine" zu bringen, besann man sich bei der DB u.a. auch der Nutzung von in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehenden V36 (Wehrmachts-Varianten). Das notwendige Wagenmarterial war zunächst eine Kombination aus VS/VB - diese verfügten sogar über eine für den Nahverkehrseinsatz notwendige Zugheizung, die auch von der V36 bedient werden konnte.

db-rot-200Schnell kam es aber wieder zu neueun Engpässen, da sich abzeichnete, das für den Gesamtbedarf nicht genügend der alten Fahrzeuge verfügbar waren. So entschloss man sich kurzer Hand auf Donnerbüchsen zurückzugreifen, die man in der attraktiven roten Farbe umspritzte . Aus Beständen des Güterzug-Gepäckwagens [Pwgs-41] wurde ein Steuerwagen konzipiert, der dann als Pwif-41/52 zum Einsatz kam. Dieser bekam auch den roten Anstrich.

Wendezug-Technik

Technisch wurde er mit der notwendigen Wendezug-BEFEHLS Einrichtung ausgerüstet. Da gab es das ältere Fabeg System und das neuere Hagenuk System.

Beide Systeme waren Befehls Systeme d.h. der Steuerwagen gibt Befehle an den Lokheizer, der eine Zusatzausbildung besass und Selbiger quittierte mittels Taster. Lediglich die Bremse und die Indusi wirkte direkt ( im Steuerwagen) und um zu vermeiden das die Lok gegen Bremsen arbeitet, besass sie eine pneumatische Reglerschliesseinrichtung Steuergeräten vom Typ Hagenuk. Das Hagenuk - Geräte waren aber für indirekt gesteuerte Dieselloks bestimmt - also für den V36 einsatz gerade richtig.

Modell

26577-l-680Es musste nun 13 Jahre dauern, bis die Forderung aus dem 98er MIBA-Heft einen Pwgs 41 als Serienmodell anzubieten jetzt endlich auch für die H0-Gemeinde von Märklin erhört wurde. Der "Samba-Express" wurde als Neuheit 2011 angkündigt und erschien dann auch im Herbst.

Der MIBA-Artikel aus 1999/03 kann hier gedownloadet werden.

Wenn sie sich anmelden / registrieren, können sie den vollen Umfang dieser Web-Seite mit weiteren Detail-Informationen ansehen.

If you login / register , you will have a total look to this website with even more detail information.
Komponenten
Es beinhaltet eine
  • Lokomotive V 36.2 DB mit mfx-Technologie
  • zwei rote Donnerbüchsen (Bi) 2. Kl.
  • eine rote Donnerbüchse (ABi) 1./2. Kl.
  • und den besagten (Behelfs)-Steuerwagen (Pwif-41/52)
Trix brachte das Set als reines Wagenset [23476] - also ohne Lokomotive.
Besonderheit

26577-stw-150Das Set ist autentisch und die Kombination war wohl bei der DB im Raum Hannover im Einsatz. Intererssant und neu an diesem Set ist eigentlich nur der Steuerwagen [Pwif-41/52], der bei der DB aus einen früheren Gepäckwagen Pwgs-41 umgebaut wurde. Die sonstigen Fahrzeuge sind alle bei Märklin bereits aufgelegt worden und somit nicht neu.

[F]ehler / [M]ängel / [A]bweichungen

Allerdings ist das Set doch mit einigen Fehlern/Abweichungen behaftet, die ich hier mal aufliste.
  • Wagen
    • [F] Fehlerhafter Masseanschluss im Pwif - Licht flackert (zwischenzeitlich berichtigt) -> Link
    • [F] Falsch eingebauter Lichtleiter - untere A-Lichtlampen sehr dunkel -> dito
    • [F] Beschriftungsfehler (beidseitig) 13,92m statt 10,3m -> Link
    • [M] Lichtschatten auf dem Wagendach des Pwif-41/52 bei aktivem A-Licht
    • ----------.
    • [A] Fehlende Kuppelmöglichkeit am vorderen Führerstand, obwohl das auf der Umverpackung des Zuges aber so dargestellt wird.
    • [A] keine sich öffnenden Seitentüren im Beladungsbereich
    • [A] zwei Wagen ohne seitl. Zuglaufschilder
  • Lokomotive
    • [M] Sehr geringe und ungleichmäßige Lichtstärke der Beleuchtung - bei der V36 seit Jahr und Tag bekannt. Hier wäre eine Neuentwicklung wirklich schön. Gleichzeitig dann auch bitte mit korrekter Führerhausgröße.
    • [M] Keine wendezugfähige Beleuchtung - obwohl das bei Verwendung von 2 Glühlampen ja leicht möglich gewesen wäre.
    • [M] keine Normschächte zur Aufname von stromf. Kupplungen - nur KKK mit starrer Achse.
    • [M] Keine Einbaumöglichkeit eines Sound-Decoders - das Entstörfilter auf der Trägerplatine im Weg.
    • [M] keine stromf. Kupplungen für die zentrale Versorgung der Wagenbeleuchtung.
    • [M] Keine LED-Beleuchtung mit ws/rt A-Licht/Schlusslicht.
pwif-kuppl-v pwif-schrift pwif dach MaeV36-licht-150

Da kommt dann doch ganz schön was zusammen und es ist wirklich schade, dasss man sich bei Märklin so wenig Mühe gemacht hat.

Technik der Lokomotive

Die Lok ist leider sehr minimalistisch ausgestattet. Ein bischen schade ist es z.B., dass der Lokomotive keine wendezugfähige Beleuchtung spendiert wurde. Wenn man sie schon in einer Wendezug-Packung ausliefert, wäre das doch wohl eine durchaus wichtige Voraussetzung für das Modell. Auch eine zeitgemäße LED-Beleuchtung vermisst man weiterhin. Kurz, das Modell ist bis auf den Decoder auf dem Stand von vor 10 Jahren und bleibt weit hinter den Möglichkeiten des Jahres 2011 zurück - schade.

Antrieb

Die Lokbesitzt die märklin-üblicheMotoraufnahme für den DCM-Antrieb mit einem 5-pol. Motor [Hochleistungsantrieb / HLA] ausgestattet. Über entsprechende Getriebezahnräder erfolgt der Antrieb auf die hintere Antriebsachse, die mit Haftreifen ausgestattet ist.

Decoder-Trägerplatine

Die Lok ist mit einer Aufnahmeplatine mit 21-pol. mtc-Schnittstelle ausgestattet,

Dies ist nun die erste echte mtc-Platine im L-Format. Sie weisst sogar noch Tuning-Möglichkeiten auf.

Platine

Auch diese Platine kann leider nur für die soundlosen Decoder verwendet werden, da für die längeren Sound-Decoder leider der Filterblock im Wege steht.

Märklin / Trix: mtc-Platine L-Format - Variante 2
mtc logo
612148  VO041015A 612148  VO041015A
Oberseite Unterseite
  ET-#: 612148, 111791 ? / VO041015A

Decoder

Die Lok ist mit einem mfx-Decoder (Hardware-Basis: mLD) ausgestattet,

Ansicht

 

Diese Decoder haben - entgegen der ursprünglichen Definition der 21-pol. mtc-Schnittstelle - nun "verstärkte" Ausgänge auch an AUX3/-4.

Das kann beim Einsatz in älteren mfx-Loks von Märklin zu Problemen führen, da diese Ausgänge dort teilweise durch zusätzliche, eigene Elektronik auf der Decoderträger-Platine verstärkt werden.

Märklin mfx-Lok-Decoder | Var 2.3  | Basis: Eigenentwicklung
MM_II_255mfxSUSILOGO
21-mtc
Lötan-
schlüsse für
8-NEM652
609xx mLD-o 300 609xx mLD-u 300
Oberseite Unterseite
Platinenaufdruck: SE090107D
 

Funktion-Mapping

Das Funktion-Mapping ist aus sehr minimalistisch.
Lediglich die F0 - Funktion und die bei Märklin unvermeidliche ABV-Funktion sind aktiv.

Es ist auch hier wieder fraglich, warum denn nicht wenigstens die Standard-Decoder-Funktionen, wie:

  • den Rangiergang (1/2 Vmax) und
  • das Rangierlicht (Doppel-A-Licht)
  • Wendezug-Beleuchtung

aktiviert wurden.

Technik des Steuerwagens

26577-stwDer Behelfs-Steuerwagen [Pwif-41/52]

Dieser Wagen ist kein Steuerwagen im neuzeitlichen Sinne - also mit einem an das Zugdesign angepasstem Steuerwagen.

Vorbild-Info

Er entstand bei der DB als Behelfslösung durch Umbau eines bauähnlichen Güterzug-Begleit-/Gepäck-Wagens, der für den Wendezugbetrieb mit einer V36 im Raum Bamberg eingesetzt wurde.

Verbleib

Bei der Museumsbahn STAR in den Niederlanden, ist noch ein Pwgs 41 zu Hause. Seine letzte DB-Nummer lautete 42 80 950 6 863-4. Dieser Wagen ist eine Besonderheit, er war zu DB-Zeiten als Steuerwagen Pwif-41/52 im Einsatz. Mit derartigen Steuerwagen (die dazu rot lackiert wurden) wurden in den 50er Jahren Wendezüge, die aus rotlackierten Donnerbüchsen und V36-Dieselloks bestanden, bespannt. Dieser Wagen ist der einzige bekannte noch existierende Pwgs-41/52 - Steuerwagen.

Zugbildung

In vielen Modell-Abbildungen wird der Zug immer mit einer Lokomotive gezeigt, bei der die Lokomotive mit ihrer Motorseite voraus fährt.

26577-l-680

Nach Aussage eines sehr kompetenten Modellbahners soll es aber genau anderes herum gewesen sein, wie dieses Bild zeigt.

26577-l-680 turned

Die Lokomotive wurde demnach mit der Motorseite zum Zug gekoppelt, was u.a. den Vorteil hatte, das der Lokomotivführer bei ziehenden Wagen einen besseren - weil freieren - Blick auf die Strecke hatte.

Ob das allerdings wirklich immer so war, ist heute kaum mehr nachvollziehbar. Vielleicht gab es ja auch Mischformen dieser Zugbildung und für den Modelleisenbahner ist ja eh alles möglich.

Eine weitere Diskussion stellt häufig auch die roten Wagen in Zweifel. Es wird auch da sicherlich nicht nur mit roten Wagen gefahren worden sein. Sicher wurden auch - ganz bedarfsgerecht - die damals grünen Donnerbüchsen in solchen Zügen eingereiht. Nicht umsonst gan es ja auch die sogn. Steuerbüchsen, also als Steuerwagen umgebaute Donnerbüchsen (siehe oben).

Lt. dieses Beitrags in einem Forum soll es aber tatsächlich den roten Zug gegeben haben und für die Zugpackung ist diese schöne rote Farbe allerdings sicher perfekt und attraktiv.

Modell-Technik

Märklin hat diesem Wagen ein eigenes Modell gewidmet, das in der Zugpackung "Nahverkehr" [26577] in 2011 erschien.

Ausstattung

Der Steuerwagen hat - entgegen der Abbildungen auf der Verpackung und im Prospekt - nur eine Kupplungsaufnahme und muß daher zwingend am Zugende verbleiben.

Beleuchtung

26577 Pwif-41-52 schleppschalter-160Das Wagen-Modell besitzt eine passende LED-Stirnbeleuchtung mit einem A-Licht(ws)-/Schlusslicht(rt)-Wechsel.

Der Wechsel wird nicht über die Lokomotive, sondern - wie bei Märklin-Steuerwagen meistens üblich - über einen Schleppschalter ausgelöst.
Dieser ist aber mittels einer Feder, die senkrecht auf einer der Achsen steht realisiert. Im Bild (unten kann man diese Feder gut erkennen.

Steuerplatine

 Steuer-Elektronik [SE110125A] zur Stirnlicht-Umschaltung Märklin 
 
26577 SL-cut-300 achsschleppschalter 26577 xxxxxx SE110125A
 Schleifer
 [E179512]
 Achs-Schleppschalter
 [alt: 230876 ->  neu: E162189]
 Die LEDs befinden sich teils unter der Abdeckung links auf der Platine 

Ein Schaltplan der Platine kann hier gedownloadet werden.

- derzeit liegen (noch) keine Daten vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Öffnen

Der Steuerwagen geht ganz leicht auf. An der Unterseite den Wagenkasten mittig am Rand etwas spreizen und am Fahrgestell etwas wackeln - schon ist er offen.

Tuning

Also dazu fällt mir eine Menge ein. Da auch der verwendete Decoder 4! verfügbare, aber ungenutzte Funktionsausgänge (AUX1-4) hat, hat man eigentlich viele Möglichkeiten. Dazu werde ich dann demnächst hier mal einige Umbauberichte einstellen.

Fazit

Das Set ist sicher für viele Modelleisenbahner interessant, da es zum Einen durch seine Abmessungen auch auf kleinen Bahnen gut passt und als solches auch eine gewisse Rarität darstellt, weil in H0 bisher nur Märklin dieses kleine Set anbietet. Das was man da aber den Kunden anbietet ist doch schon hart an der Grenze dessen, was vorbildorientierte Modellbahner erwarten dürfen.

Insofern bleibt - auch für den Preis - eine Menge Arbeit übrig, wenn man das Set betreibsnäher gestalten will.

Privater Regionalverkehr - Der Metronom-Kompromiss

Regionlverkehr - Doppelstock Zugpackung Metronom mit BR 146 [26533] / 1:87

26533© Märklin: Zugpackung 26533Bei der Modellumsetzung dieses Metronom-Zuges - wie er in Nord-Deutschland verkehrt - ist Märklin einen sehr großen Kompromiss eingegangen.
Wohl um Kosten zu sparen, wurden sowohl für die Lok als auch für die Wagen keine neuen Formen verwendet, sondern es wurde auf vorhandenes Material zurückgegriffen.
Die Lok basisert auf einen TRAXX- Modell aus der Hobby-Serie [36612] in entsprechender Ausstattung, mit
  • gelber LED-Beleuchtung (leider !)
  • ohne Schleiferumschaltung (leider !)
  • ohne wendezugfähige Lichtsteuerung an den Stirnseiten (leider !)
  • ohne mfx-Protokoll aber mit auf bis zu 255 Adressen erweitertem Motorola II Protokoll
Sie ist mit einem ebenfalls zur Hobby-Variante gehöhrenden Decoder auf PIC-Basis ausgestattet.

Märklin Decoder 103787 [BR280/V80]
Fx F0 F3 F4
MM II 255
PIC
103787 dec o small 103787 dec u small
Oberseite Unterseite
ET#: 103787 / ZI040413B
Aber kommt noch heftiger!
  • Die ausgelieferten Wagen-Modelle weichen zusätzlich von den auf dem Märklin-Server vorhandenen Abbildungen - die auch ich hier verwende - in sofern ab, dass keine transparenten Fensterbänder, sondern dunkel getönte verwendet werden. Und das aus gutem Grund. Kann man doch damit eine weitere - im Innern verborgene Vereinfachung - verbergen. Die Inneneinrichtungen sind nämlich oben erst gar nicht nicht vorhanden und unten - passend zum Gesamteindruck - nur aus schwarzen Kunststoff.
  • Auch elektrisch hat das Set Einsparungen zu bieten.????
    • Der Lichtwechsel am Steuerwagen wurde so vereinfacht, dass nur noch das rote Schlusslicht unabhängig von der Fahrtrichtung brennt. Die sonst bei diesen Steuerwagen übliche Steuerplatine wurde durch eine in vereinfachter Bauweise ersetzt.
    • Durch die dunklen Inneneinrichtungen gibt es Probleme bei der Beleuchtung des Zuges. Versuchen sie doch mal eine schwarze Fläche durch Anstrahlen mit Licht zu erhellen.Wink
Alles in Allem, sind diese Spar-Maßnahmen schon recht heftig ausgefallen und wohl so nur in Startpackungen zu rechtfertigen. Hier werden sie aber im Standard-Programm bei einem als exclusiv zu bezeichnenden MHI-Sondermodell angeboten. Eigentlich entspricht das Set so nun doch wohl eher einem Hobby-Modell.Das man es auch besser machen, kann zeigt Märklin -> hier beim Wagenset 43475.


zugschluss Copyright © 2000-2018 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 12. Februar 2017 19:11

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Visitors Counter

460116
HeuteHeute293
GesternGestern630
Diese WocheDiese Woche1590
Dieser MonatDieser Monat6403
GesamtGesamt460116
max. Besucher am: - 21.10.2018 : 764
Statistik erstellt: 2018-12-11T04:38:39+01:00
Ihre IP - 54.227.31.145
US
Angemeldet -21
Gäste -57
Registrierte -751
heute registriert -0

Neueste Seiten

Copyright © 2018 HGHs Modellbahn-Seite. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Meist gelesen