KLZ | Der König Ludwig Zug - als Modell von Märklin / Trix

Beitrags-Status: BETA ->: Überarbeitung noch teilweise nötig.

thumb 2x80 KLvBGegen Ende 1990 kündigte Märklin erstmals in Kooperation mit der damals noch eigenständigen Firma Trix ein neues Highlight, den "König-Ludwig-Zug" in Form eines Subskriptions-Projektes an.

2x80 KLZ orgKunden konnten sich vorab anhand eines Prospektes, ein Bild des Zuges machen. Der Zug konnte daraufhin bis zum 31.3.1991 bestellt werden. Der Besteller/Interessierte verpflichtete sich zur Abnahme der einzelnen Teillieferungen, die sich dann insgesamt bis Ende 1992 hinzogen. Später ergab es sich dann, dass die letzten Fahrzeuge erst bis gegen Ende 1993 ausgeliefert wurden.

Auf den folgenden Seiten finden sie viele Informationen über das Vorbild und das Modell mit seinen technischen Besonderheiten. Viel Spaß beim Stöbern.

Vorbild
   Allgemeines
 

Der König-Ludwig_Zug.

2x80 KLZ langDer Hofzug Ludwigs II. umfasste 1876 acht Wagen.

Neben dem Salon- und dem Terrassenwagen gab es noch zwei Wagen für den Reisekommissar und das Gefolge, einen Dienerschaftswagen, einen Packwagen und zwei Küchenwagen. Vom Aussichts- und Salonwagen existieren NAchbauten im Verkehrsmuseum der DB / Nürnberg. Von den anderen Wagen existieren heute nur noch Zeichnungen und Fotos. Umso schöner ist es, das man bei Märklin/Trix den Zug in diesem edlen Modell nochmals zum "Leben" erweckt hat.



© by Märklin/Trix


 
Zugbildung
 

... einige Aufnahmen und Angaben finden sich in dem Buch "150 Jahre Schienenfahrzeuge aus Nürnberg" von Lutz Uebel und Wolfgang-D. Richter (Hrsg.). Während der Regierungszeit von Ludwig II. scheint die Reihung demnach überwiegend wie folgt ausgesehen haben (Nummern vor 1893):ca. 1860 bis Lieferung Terassenwagen (1865):

  • 4559 - Dienerschafts- und Heizwagen
  • 4556 - Salonwagen für das Gefolge und den Reisekommisär
  • 4555 - Königssalon
  • 4557 - Salonwagen für das Gefolge
  • 4558 - Gepäckwagen

Nach Lieferung des Terassenwagens:

  • 4559 - Dienerschafts- und Heizwagen
  • 4556 - Salonwagen für das Gefolge und den Reisekommisär
  • 4555 - Königssalon
  • 7348 - Terassenwagen
  • 4557 - Salonwagen für das Gefolge
  • 4558 - Gepäckwagen

Die Reihung konnte in beiden Fällen natürlich auch umgedreht ausfallen.

Ans Ende des Zuges ist der Terassenwagen erst später gewandert. Im vorgenannten Buch werden zwei Aufnahmen gezeigt, die den Zug nach dem Umbau der Wagen 1891/93 zeigen - einmal vollständig, einmal nur die letzten drei Wagen. In diesen Fällen sah die Reihung wie folgt aus (Nummern ab 1894):

4 - ex 4556 - Salonwagen für das Gefolge und den Reisekommisär
3 - ex 4557 - Salonwagen für das Gefolge
5 - ex 4559 - Dienerschafts- und Heizwagen
6 - ex 4558 - Gepäckwagen
1 - ex 4555 - Königssalon
2 - ex 7348 - Terassenwagen

Bei dem Umbau 1891/93 wurden dem Königswagen jedoch zweiachsige Drehgestelle untergesetzt und der Terassenwagen mutierte zum Dreiachser. Mit den Märklin-/Trix-Modellen ist die zuletzt aufgeführte Zusammensetzung also nur bedingt realisierbar. 

Quelle:Stummi-Forum

 
Literatur
 

Die Quellenlage zum Hofzug ist leider sehr schlecht - besser gesagt, fast nicht vorhanden.
Eine Ausnahmne macht das Buch:

"Versailles auf Rädern - Ludwig II. und sein Hofzug; Objektgeschichten aus dem DB Museum, Band 1" von Ursula Bartelsheim, 48 Seiten mit zahlreichen Abbildungen DB-Museum, Nürnberg, 15.06.2009, ISBN 978-3-9807652-5-a

In dem Buch ist das wenige gesicherte Wissen, das es zum Hofzug Ludwig II gibt, zusammengetragen.

Ein weiteres Buch ist:

"MAN - 150 Jahre Schienenfahrzeuge aus Nürnberg". [Beiträge zur Geschichte des Waggonbaues]. Von Lutz Uebel und Wolfgang-D. Richter (Hrsg.). Freiburg (EK-Verlag), 1994, ISBN 3-88255-562-9

 
 
Modelle
   Einzel
 
Datum Lfd. Nr. Abbildung Zusatzinformation
06/1992 1 2680a 40 Lokomotive "Tristan"
10/1992 2 2680b 40

Gefolge und Reise-Commissär-Wagen

03/1993 3 2680c 40

Haupt-Salonwagen für den Allerhöchsten Dienst

Auslieferung ohne Wagennummer:
Die Wagen-Nr. "4555" ist nur im Prospekt angegeben.

06/1993 4 2680d 40

Aussichts-/Terrassenwagen

Auslieferung ohne Wagennummer:
Die Wagen-Nr. "7348" ist nur im Prospekt angegeben.

Zusätzliche Ergänzungen
10/1993 5 2680e 40

Dienerschafts- Heizwagen & Küchen- / Servicewagen.

Auslieferung ohne Wagennummer:
Die Wagen-Nr. "4556" ist nur im Prospekt angegeben.

10/1993 6 2x80 KLZ vitrine Vitrine, leider nur so groß, dass die Ergänzung nicht hinein passt.
10/1993 7 praesent sockel leer Präsentationssockel mit K-Gleis zur Verwendung in der Vitrine
10/1993 8 2x80 KLZ posterrolle 300 Poster mit Rolle
       

06/1992

-

10/1993

. 2660 KLZ komplett 300 komplette Zusammenstellung aller Komponenten
 
Artikel-Nummern
 
Bezeichnung System Artikelnummer
Lokomotive Märklin Analog 2880
  Märklin Digital 2680
  Märklin Digital= 2698
  Trix Express 31330
  Trix International H0 21230
     
Gefolge und Reise-Commissär-Wagen Märklin Analog 2880
  Märklin Digital 2680
  Märklin Digital= 89291
  Trix Express 31330
  Trix International H0 23703
     
Haupt-Salonwagen für den Allerhöchsten Dienst Märklin Analog 2880
  Märklin Digital 2880
  Märklin Digital= 89292
  Trix Express 31330
  Trix International H0 23704
     
Aussichts-/Terrassenwagen Märklin Analog 2880
  Märklin Digital 2880
  Märklin Digital= 89293
  Trix Express 31330
  Trix International H0 23705
     
Dienerschafts- Heizwagen & Küchen- / Servicewagen Märklin Analog 4398
  Märklin Digital 4396
  Märklin Digital= 4399
  Trix Express 31331
  Trix International H0 21231
     
Präsentationssockel & Vitrine Märklin Analog 4398
  Märklin Digital 4396
  Märklin Digital= 4399
  Trix Express 31331
  Trix International H0 21231
 
Prospekt
  Die hier vorhandenen Abbildungen des Subskriptions-Prospektes können in eine Dia-Show angesehen werden. Einfach eines der Bilder anklicken.
KLZ Pro 1 10 KLZ Pro 2 10 KLZ Pro 3 10
KLZ Pro 4 10 KLZ Pro 5 10 KLZ Pro 3 10
KLZ Zug Erg 1 10 KLZ Zug Erg 2 10
Technik
 

Das Modell ist für die damalige Zeit mit der damals verfügbaren Technik ausgestattet.
Dazu zählen:

  • damals aktuellverfügbare Digital-Decoder
  • durchgehende Beleuchtung des Zuges über stromleitende Spezial-Kupplungen
Varianten
  Der Zug wurde für alle damals bei Märklin / Trix vorhandenen Gleissysteme angeboten.
marklin trix logo
Artikel System Gleis-System
2680 Digital H0 Digital-System
2880 H0 Analog-System
2698 Digital H0= Mittelleiter-Gleichstrom HAMO
Artikel System Gleis-System
31330 Trix-Express Dreileiter-Gleichstrom
21230 Trix-International / H0 Zweileiter-Gleichstrom
x x x
Anstriebs-Technik / -Elektronik
  MotorDie Lokomotive ist mit einem Glockenanker-Motor [System: Faulhaber] ausgerüstet. Dieser Motor garantiert präzise Laufeigenschaften und durch das Fehlen von Kohlebürsten hohe Wartungsfreiheit.BeleuchtungDie Beleuchtung wird in der Lokomotive und im Tender über je eine Glühlampe realisiert.

Da der Zug ja für die verschiedensten Gleis-/DigitalSysteme angeboten wurde, gibt es hier eine Übersicht dazu.

Märklin Analog
 

Fahrtrichtungs-Umschalter der TRISTAN Lokomotive im "König-Ludwig-Zug" [2880]

2680-L Beschreibung

Fahrtrichtungs-Umschalter der TRISTAN Lokomotive im "König-Ludwig-Zug" [2880]

vergleichbaren Lokomotiven
bayr. B VI / BR 34 Märklin Analog Hamo Glockenanker / GLA 2698
elU 2880 3497
Digital DELTA 34971 34972
C90 2680 3797 37971 37972
Systems mfx 31806 37974 37975 37977 37981
mfx+ 37982
Trix 2L DC 21230 22500 22466
NEM8 22006 22711
DCC 22184 22185 22188
Express 31330 32300 32300

Tipp: Seite mit vielen Hintergrund-Infos. -> click

Quelle: ModellbauWiki [BR34] {-article 1921}{text}{/article}
Hinweis/e
  • Allgemein

    Die Lok hat keinen Digital-Decoder !
    Sie ist nur mit einem elektronischen Umschalter für den analogen Wechselstrombetrieb ausgerüstet.

  • Wartung

    Das Zerlegen des Fahrwerks und der Steuerung ist extrem schwierig.
    Ich würde dringend davon abraten - habe mal versucht die Haftreifen zu wechseln, nie wieder!!

Platine

Der Antrieb Lokomotive basiert auf der Basis der klassischen, analogen Ansteuerung mit Unterstützung einer elektronisch gesteuerten Fahrtrichtungsumschaltung per Relais. In der Lokomotive ist ein Glockenanker-Motor [System: Faulhaber] verbauten.

Dieser Baustein ist nicht für den Betrieb mit Allstrom-Motore geeignet.

Ansicht
Märklin Fahrtrichtungsumschalter der Lokomotive TRISTAN aus Zug-Packung [2880]
chip maerklin
xxxxxx 2880 fru xxxxxx 2880 fru
Oberseite Unterseite
Anschuss-/Bestückungsplan
Anschlüsse2880 con 680Bestückung

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Bauteile
Decoder-IC

- entfällt -

Dioden
Download - Datenblatt BZD27C47P | BZD027C47: Z-Diode, Schutzdiode 47V    nicht mehr gefertigt:   Ersatz-Typ:  BZD27C47P
Download - Datenblatt SOD80 diode BDY77D | Diode, Gleichrichter, Schaltdiode
Transistoren
Download - Datenblatt FZT705 | PNP SILICON PLANAR MEDIUM POWER DARLINGTON TRANSISTORS
Relais
Download - Datenblatt rel bi 2um 1A TQ2[-L2]-12V | NAIS LOW PROFILE 2 FORM C RELAY
Details

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Hinweis/e

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Tuning

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

Lok-Tender-Verbindung
  1. mae tec ten kup 2x80Tender-Lok-Verbindung

    Die Verbindung von der Lokomotive zum Decoder erfolgt mittels 5 dünner Litzen [Flachbandkabel] duch die Lok-Tender Kupplung:

    • br- braun - Gleismasse
    • or-orange - gemeinsame Spannung vom Decoder [U+]
    • gn-grün - Motor
    • bl-blau - Motor
    • gr-grau- Stirnlicht
  2. Tender-Verbindungen

    Hier handelt es sich und die Schleifer-/Kupplungs-Verbindungen. Dieses sind steckbar ausgeführt.

    • rt-rot - Schleifer
    • sw-schwarz - Kupplung
Hinweis/e

Die Platine besitzt einen Anschluss für die stromf. Kupplung. Diese führt die Schleiferspannung über die Tender-Kupplung weiter in die anhängenden Wagen.

Tuning
Decoder-Ersatzplatine:

Eine Decoder-Ersatzplatine finden sie -> hier.

 
Märklin Digital
 

Digital-Decoder der TRISTAN Lokomotive im "König-Ludwig-Zug" [2680]

2680-L Beschreibung

Digital-Decoder der TRISTAN Lokomotive im "König-Ludwig-Zug" [2680]

vergleichbaren Lokomotiven
bayr. B VI / BR 34 Märklin Analog Hamo Glockenanker / GLA 2698
elU 2880 3497
Digital DELTA 34971 34972
C90 2680 3797 37971 37972
Systems mfx 31806 37974 37975 37977 37981
mfx+ 37982
Trix 2L DC 21230 22500 22466
NEM8 22006 22711
DCC 22184 22185 22188
Express 31330 32300 32300

Tipp: Seite mit vielen Hintergrund-Infos. -> click

Quelle: ModellbauWiki [BR34] {-article 1921}{text}{/article}
Hinweis/e
  • Allgemein
    - / -
  • Wartung

    Das Zerlegen des Fahrwerks und der Steuerung ist extrem schwierig.
    Ich würde dringend davon abraten - habe mal versucht die Haftreifen zu wechseln, nie wieder!!

Platine

Der Decoder dieser Lokomotive basiert auf dem Märklin-Chip 701.13 oder 701.17. Die Motorendstufe des Decoders ist zusätzlich an den in der Lokomotive verbauten DC- / Glockenanker-Motor [System: Faulhaber] angepasst.

Dieser Decoder ist nicht für den Betrieb mit Allstrom-Motore geeignet.

Märklin Decoder der Lokomotive aus Zug-Packung 2680
Digital
c80
GLA
MM I 15
xxxxxx 2680 701-13 dec-ok xxxxxx 2680 701-13 dec-uk
Oberseite Unterseite
Funktionen
F0 Zweilicht-Spitzensignal Ein/Aus Spitzenlicht Ein / Aus
erw. Funktionsbelegung:
- keine -

Anmerkungen:

Der Decoder-Chip 701.13 unterstützt nur das Motorola-I (MM-1) Protokoll im serienmäßig verbauten Decoder. Der Betrieb mit Digitalzentralen, die das Protokoll nicht unterstützen, ist nicht möglich.

Wird der Chip 701.17x verwendet, wird das Protokoll Motorola II (MM-2) unterstützt. Das merkt man an dem etwas feinfühliger reagierenden Fahrverhalten da statt 14 Fahrstufen [MM-I] nun 27 Fahrstufen zur Verfügunbg stehen. Die ext. Funktionen werden aber noch nicht genutzt.

Digital
techn. Daten - Decoder-Chip 701.13x
 
Eigenschaft   Erklärung / Beschreibung
Chip Nummer:   701.13701.13 smd2dil701.13 -50250

701.13B-1301
701.13B-
1302
701.13B-
1304
SMD-Gehäusebauform:   SO16
Analog-Erkennung   ja
Signal-Invertierung:   wird toleriert
Signal-Format:   Motorola 1, toleriert auch Motorola 2
Function f0:   ja;  Im Analogbetrieb Aus
ext.. Funktionen f1 - f4:   nein
interner Motor-Treiber:   nein
interne Motorkontrolle:   nein
Überlastschutz * nein
interne Massenträgheits-Simulation:    nein
Vorzugsfahrtrichtung: * ja, wenn die Lok längere Zeit nicht benutzt wird, fährt sie bei der Wieder-Inbetriebnahme in der sogn. Vorzugsfahrtrichtung los. Das geschieht dann unabhängig davon, was die Steuerzentrale vorgibt.
Fahrstufen:   14
Umschaltsperre   ja
verwendet in Decodern:   6080, 6081, 6603[DELTA], 6090 und div. Sondervarianten für Lokomotiven mit speziellen Decoderabmessungen

Die Angaben wurden von der Webseite bogobit.de entnommen und auf Deutsch übersetzt. 

/ Übersetztung HGH + eigene Ergänzungen(*)
 
ProgrammierungDecoder mit DIP-Schalter
 
 

switch DIL 8Die Lokadresse kann über den 8-pol. DIP-Schalter eingestellt werden. 

Es können 80 verschiedene Adressen erreicht werden - siehe folgende Abbildung.


 
  codiertab 8 DIP Maerklin digital 75
Abb. { snippet CrMae} copyright by Mäerklin
 
 
Decoder mit Lötbrücken
 

Es gibt einige Decoder, die aus den Anfängen des Märkklin-Digital-Systems stammen, die über Lötbrücken adressiert werden müssen. Auf den Decodern war damals noch kein Platz für den relativ großen DIP-Schalter, da die anderen notwendigen Teile wie Decoder-Chip, Motor-Transistoren, usw. noch relativ viel Platz einnahmen.Somit wurde die Adressierung über Lötbrücken vorgesehen. Am beispiel eines Decoders der BR 34 sind die Zusammenhänge dargestellt.

Das war wurde von den Modellbahnern aber nicht wirklich akzeptiert und wurde mit neuen Decodergenerationen dann auch schnell aufgegeben.

2680 delta address-codierung 680

 
Decoder mit mehr als  vier Lötbrücken
 

640010 dok kMotorola-Adresse im Auslieferungszustand:

3683 - 79
3686 - 77
3687 - 62

Die Lokadresse ist fest eingestellt kann nur über Lötbrücken geändert werden.

Der Decoder kann - wegen des fehlenden DIP-Schalters - über Lötbrücken nur auf einen "eingeschränkten Bereich" von 30 Adressen der sonst üblichen 80 eingestellt werden. 

Diese Einschränkung ist bedingt durch den geringen verfügbaren Platz für den Decoder. Zu der damaligen Zeit (Mitte der 1990er Jahre) gab es noch keine Mini-SMD-Schalter, wie das heute üblich ist.

Aus nebenstehender Abb. kann man erkennen, wie man die Decoder-Lötpads beschalten muss.

Für registrierte Benutzer gibt es hier eine vergrößerte Abbildung

 
Kabel-Anschlüsse
Decoder2680 con 680Lok <--> Tender
  1. mae tec ten kup 2x80Tender-Lok-Verbindung

    Die Verbindung von der Lokomotive zum Decoder erfolgt mittels 5 dünner Litzen [Flachbandkabel] duch die Lok-Tender Kupplung:

    • br- braun - Gleismasse
    • or-orange - gemeinsame Spannung vom Decoder [U+]
    • gn-grün - Motor
    • bl-blau - Motor
    • gr-grau- Stirnlicht
  2. Tender-Verbindungen

    Hier handelt es sich und die Schleifer-/Kupplungs-Verbindungen. Dieses sind steckbar ausgeführt.

    • rt-rot - Schleifer
    • sw-schwarz - Kupplung
Hinweis/e

Die Platine besitzt einen Anschluss für die stromf. Kupplung. Diese führt die Schleiferspannung über die Tender-Kupplung weiter in die anhängenden Wagen.

Tuning

Wenn der Serien-Decoder gegen einen programmierbaren ESU / Märklin-Decoder mit mtc-Schnittstelle getauscht wird, dann haben sich die folgenden CV-Werte als gut erwiesen.

Decoder CV 52 CV 53 CV54 CV55
Motortyp Regelreferenz Regelparameter K Regelparameter I
ESU Lokpilot / Loksound 32 155 23 12
Märklin mLD / mSD 4 150 64 64

Decoder-Ersatzplatine:

Eine Decoder-Ersatzplatine finden sie -> hier.

 
Märklin-Digital=[HAMO]
 

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

 

 
Kupplungen
 

KLZ Zug el Kuppl 25Der Zug wartete damals erstmalig mit einer durchgehenden Zugbeleuchtung auf.

E239550 Kupplung

Das Modell ist / oder kann (bei Tuning) mit einer 1-pol., el. Kupplung ausgestattet, die eine Beleuchtung anhängender Wagen ermöglicht.

Wird die Beleuchtung aufgrund eines DELTA-Decoders gesteuert, ist die Intensität der Beleuchtung abhängig von der Höhe der Motorspannung (Fahrgeschwindigkeit).


Wird die Kupplung in eine Lokomotive eingebaut, kann die Stromversorgung  direkt aus der Lok erfolgen.

Dabei sind aber einige Sicherheitsmaßnahmen zu beachten, die es verhindern, dass der Decoder dabei Schaden nimmt. Dazu sollte

  • bei Speisung der Kupplung mit Gleisspannung im 3L-System*

    Hier ist ein Relais mit einem entsprechenden Relaiskontakt (Ein/Aus) zu verwenden.

  • bei Speisung der Kupplung mit Gleisspannung im 2L-System*

    Hier ist ein Relais mit einem entsprechenden Relaiskontakt (Ein/Aus) zu verwenden. Zusätzlich ist sicherzustellen, dass auch bei einem Richtungswechsel die Beleuchtung weiterhin in Betrieb bleibt.

  • bei elektronischer Einspeisung [Polwender]

    Hier ist eine "sich selbst rückstellende Sicherung" zu verwenden, die es verhindert,  dass die empfindliche Elektronik Schaden nimmt.


* Die Steuerung des Relais wird dann über einen Fx-/Aux-Ausgang des Decoders vorgenommen.
 
Tuning
 

Das Modell überzeugen zwar durch seine Filigranität, aber inzwischen haben sich doch die Möglichkeiten der modernen Digital-Systeme drastisch gegenüber der damalige Ausführung geändert. Zu Tuningmaßnahmen könnten somit z.B. gehören:,

  • Einbau eines modernen Decoders mit 21-pol. Schnittsttelle
  • unabhängig vom Stirnlicht schaltbare Innenbeleuchtung in den Wagen
 
Links
 

weiterführende Links:

 
andere Hersteller
 

Der Zug wurde auch von BRAWA (Spur H0) und Arnold (Spur N) aufgelegt. Der Brawa-Zug hatte aber wohl keine Lokomotive.

 
Bilder
 

Es liegen derzeit (noch) keine Bilder vor.

 

zugschluss Copyright © 2000-2021 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Montag, 22. April 2019 09:28