46913 | offener Güterwagen (Eaos) der DB mit Sound

Im Jahr 2019 brachte die Märklin Handler Initiative / MHI einen Eaos Güterwagen 46913 mit Schlusslichtern und Geräuschen heraus. Dieser Wagen ist eine Ergänzung zum ebenfalls erschienenen Set 46914 mit 4 weiteren Eaos.. Alle Wagen sind mit einer Schrottbeladung versehen.

Allgemeine Informationen

Da die Wagen europaweit eingesetzt werden, müssen sie den unterschiedlichen Beleuchtungsvorschriften der verschiedenen Bahngesellschaften entsprechen. So wurden

aufgelegt. Wagen mit Schlusslichtern sind/waren bei Märklin/Trix auch bisher immer mal wieder im Programm, aber alle früheren Modelle hatten den Nachteil, dass die Laternen meist unförmig und wenig maßstäblich waren, worunter dann die Modelle doch sehr gelitten haben.

Mit diesen neuen Laternen ist nun diese Zeit vorbei, sind doch die neuen Laternen deutlich maßstäblicher, was em Ansehen der Wagen damit förderlicher ist. 

Vorbild: Kühlwagen der Bauart lbdlps 383 (ex Tnfhs 38) in Gestaltung der Badischen Staatsbrauerei Rothaus AG, eingestellt bei der Deutschen Bundesbahn (DB). Betriebszustand um 1979.

Modell: Detaillierter Wagen mit lupenreiner Bedruckung. Serienmäßig mit 2 Schlusslaternen mit roten LED-Schlusslichtern ausgestattet. Stromaufnahme über Mittelschleifer. Märklin-Kurzkupplungen in Normaufnahme mit Kulissenführung. Länge über Puffer 13,9 cm. 

46913 eaos 106 300In diesem Beitrag wird der Eaos-106 der DB mit zwei Schlusslichtern, Sound und Schrott-Beladung beschrieben. Der Wagen bildet die passende Eränzung zum Wagenset 46914.

Elektrik
  Beleuchtung
 
Ansicht
 
PCB
SL DB SE110223A 300  

Die Platine ist einseitig bestückt und hat folgende Abmessungen: 29x19x10/1,5 (LxBxH) mm..

Sie besitzt zwei rote LEDs am hinteren Ende. Diese strahlen in den Lichtleiter der Rücklicht-Laterne.

Streulicht wird durch je einen kleinen Streifen Isolierband (schwarz) minimiert.

Der große Kondensator dient zur Pufferung bei schlechtem Gleiskontakt.

Oberseite   Unterseite
Platinenaufdruck: SE110223A
 
Schaltplan/Downloads
 

Ich bitte um Beachtung !

Der Plan ist durch Reengeniering entstanden und ist ggf. nicht frei von Fehlern.


Wenn sie sich anmelden / registrieren, können sie den vollen Umfang dieser Web-Seite mit weiteren Detail-Informationen ansehen.

If you login / register , you will have a total look to this website with even more detail information.
 
Anschlüsse
 

Die Platine besitzt lediglich zwei Anschlüsse (A1 /A2) Dort wird die Stromversorgung angeschlossen.

Märklin: A1=Schleifer / A2=Gleismasse
       Trix: A1=rechter    / A2=linker Radschleifer

 
Merkmale
 
 Detail Ausführung Bemerkung
Material:  Epoxyd-Glasharzgewebe  
Grund-Format:  rechteckig (mit Sonderausschnitten)  
Abmessungen:  Dicke: 10/1,5mm, Länge: 29 mm, Breite  19 mm  
Lötstopplack:  hellgrün  
Bestückung:  einseitig  
Bestückungsaufdruck  ja  
Leiterbahnführung:  einseitig  ohne Durchkontaktierungen
Mult-Layer / Anzahl:  nein / 0  
Aufkleber:  -/-  
Aufdrucke:  SE110223A  
Ersatzteilnummer:  E166348  
 
spezielle Bauteile
 
Download - Datenblatt MB4S SMD Brueckengleichrichter 100

SMD Gleichrichter  |  MB4S - verschiedene Hersteller

 
Montage
  mae trx 46913 inside 300

Die Montage der Platine erfolgt auf dem Wagenboden am Ende, wo die Schlussleuchten angebracht sind. Die Lichtleiter der Laternen werden von unten angestrahlt und leiten das rote Licht so zur Lichtaustrittsöffnung.

Die Platine wird mit einer Schraube fixiert. Später ist man dazu übergegangen, die Schraube wegzulassen und die Platine mittels Schaumklebeband zu fixieren. Das hat den Vorteil, das werksseitig auch eine Kupplungsdeichsel am Wagenende angebracht werden kann.

 
Sonstiges
 

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

 
 
 
Dec.-Träger
  Platine
  Märklin / Trix: mtc-Platine L-Format - Variante 3b
mtc logo
mae trx pcb E310444 L mtc V3b 300 113556 SE061116A 37414 ls 300
Oberseite Unterseite
  ET-#: E310444 / SE061116A
 
Erweiterungen
  periphere Erweiterungen - was ist das?

In einigen Fällen werden auf dem Decoderträger neben der mtc-Schnittstelle noch zusätzliche Beschaltungen vorgenommen, die für einige Funktionen des jeweiligen Modells benötigt werden. Dazu zählen z.B.:

  • Verstärkerstufen für AUX3 bzw. AUX4 Ausgänge
  • Rauchsatzansteuerung
  • Schleiferumschaltung Steuerung
  • Ansteuerung v. Telex-Kupplungen
  • Lichtsteuerung (führerstandsbezogen)
  • etc.
Erweiterungen für diese Platine

neinErweiterungen sind bei diesem Modell  werkseitig nicht vorgesehen.

 
Schnittstelle
 

kein passendes Schnittstellen-Snippet gefunden

{ snippet mtc-sst}
 
Pläne
  {-pub}{-article 301}{text}{/article}{/pub}{-reg R}
  mtc-L-Format V3 | Schaltplan
     
  mtc-L-Format V3| Bestückungsplan
     
{-/reg}
   mtc-L-Format V3| Anschlussplan
  mae_pcb_mtc-L_611868_SE061116A_con
 
Details
 

Die Platine ist mit verschiedenen Bauteilen bestückt, die in ihrem Zusammenwirken die einzelnen Basis-Funktionen des Decoders abbilden. 

Auf der nebenstehenden Abbildung sind die Bauteile benannt und der Funktion nach zugeordnet. Eine größere Auflösung können registrierte Besucher über nachfolgenden Link downloaden.

Wenn sie sich anmelden / registrieren, können sie den vollen Umfang dieser Web-Seite mit weiteren Detail-Informationen ansehen.

If you login / register , you will have a total look to this website with even more detail information.
{reg R} {/reg}
 
Merkmale
 

kein passendes Merkmale-Snippet gefunden

{ snippet merk_pcb-mtc-br420-mae}
 
Montage/n
 

kein passendes Montage-snippet gefunden

{ snippet mae-dec-mtc-mont-br420}
 
Bauteile
 
 
Download - Datenblatt mtc_top

(mtc-Stiftleise) | SMT-micro-header/connector - 0.1"/1.27mm [Samtec, MP-Garry(dt), etc.]

Download - Datenblatt

line filter2 50SMD-Line-Filter | SMD - Stromkompensierte Drossel z.B. [Würth]

 
 
Tuning
 
 

neinTuningmaßnahmen sind bei dieser Platine / diesem Modell nicht vorgesehen.

 

 
 
Decoder
 

Es wird ein mSD/3 mfx Decoder verwendet.

Platine
  Ansicht
   
Schnittstelle
 

neinDieses Modell ist mit keiner Schnittstelle ausgerüstet.

 
Merkmale
   
Anschlüsse
   
ext. Ausgänge
   
Sound-IC
 

kein passendes Decoder-Snippet gefunden

 
techn. Daten
   
Sonstiges
 

- derzeit liegen (noch) keine Daten \1 vor -


Wenn sie an der Vervollständigung dieser Webseite zu diesem Thema, Punkt, etc. mitarbeiten wollen/können, dann senden sie mir bitte

  • ihre Informationen
  • Bilder des Modells
  • Bilder des Decoders
  • etc.
einfach an meine - im Impressum hinterlegte - eMail-Adresse.

Für ihre Mitarbeit bedanke ich mich schon einmal hier im Voraus.
... HGH

 
 
{ article 2010}{text}{/article}
Funktionen
erreichbar mit mfx-Steuergeräten [MS1/MS2/CS1/CS2/CS3//ECOS] oder Fx-Zentralen 6021 [6020 ... nur F0]
 
F0 Spitzenlicht Ein/Aus Schlusslicht rot   Ein / Aus
F1 Geräuscheffekt Rangiergeräusch (Wagen)   Ein / Aus
F2 Geräuscheffekt Geräusch: Puffer an Puffer   Ein / Aus
 
Funktionen: Modell: 46913 MM-/DCC-Adr: 78/03
F3 Geräuscheffekt Geräusch: Beladen 1   Ein / Aus
F4 Geräuscheffekt Geräusch: Beladen 2   Ein / Aus
 
nur erreichbar mit mfx Steuergeräten [MS1/MS2/CS1/CS2/CS3//ECOS] mit 6021 über eine 2. MM-Adresse
 
F5 Geräuscheffekt Geräusch: Fahrender Güterzug   Ein / Aus
F6 Geräuscheffekt
Geräusch: Entladen   Ein / Aus
 
F7 Geräuscheffekt Geräusch: Hemmschuh + Puffer an Puffer   Ein / Aus
F8 Geräuscheffekt     Ein / Aus
 
nur erreichbar mit mfx Steuergeräten [MS2/CS1/CS2/CS3//ECOS] oder bei mxD-Decodern 3.+ 4. MM-Adresse
 
F9 Geräuscheffekt     Ein / Aus
F10 Geräuscheffekt     Ein / Aus
F11 Geräuscheffekt     Ein / Aus
F12 Geräuscheffekt     Ein / Aus
 
F13       Ein / Aus
F14       Ein / Aus
F15       Ein / Aus
.
 
 

Function-Mapping

  Verwendung der AUX-Ausgänge
AUX 1 - / -   AUX 3 - / -
AUX 2 - / - AUX 4 - / -
 
Fahrzustandsbezogene Einstellungen  
Stand v     Fahrt v  
r   r  

Anmerkungen:

- / -
Digital
allgem. Infos
     
Protokoll
 

Decoder dieser Bauart besitzen verschiedene Protokolle. In der werkseitigen Ausführung sind das:

  • mfx-Protokoll
  • MM-II Protokoll - als Kompatibilitäts-Protokoll zum früheren Digital-System
Vorrangig wird immer das mfx-Protokoll bedient, wenn ein mfx-Gleissignal erkannt wird. Wird nur ein MM-II Protoikoll erkannt, ist das mfx-Protokoll abgeschaltet.
  • mfx Protokoll mit
    • bis zu 128 Fahrstufen
    • automatischer Adresszuordnung
    • automatischer Anmeldung an die Steuerzentrale
    • bis zu 15 schaltbare Sonderfunktionen (logisch, physikalisch)
    • richtungsabhängig programmiere Ausgänge & Funktionen
    • 6 externe Ausgänge, davon
      • 2 für die Stirnlicht-Funktion (AUX0-v/AUX0-r) - verstärkt
      • 4 für ext. Schaltfunktionen (AUX1, AUX2, AUX3, AUX4) davon bei
        • ESU/Märklin Decodern der 1./2. Generation AUX1+AUX2 verstärkt, AUX3+Aux4 unverstärkt [TTL-Pegel (+5V)]
        • Märklin Decodern der 3.Generation AUX1,...4 verstärkt
  • MM-II
    • (Kompatibilitätsprotokoll zu früheren Digitalsystem mit Steuergeräten älterer Bauart [6020, 6021].
    • Protokoll mit 255 Adressen 
 
Werkswerte
  allgemeine Fahrzeug-Werte

Artikel-Nummer: 46913

MM2-/DCC-Adresse: 78/03

CSx-Lok-Name: Eaos 106 DB

Auslieferungszustand ab Werk - Decoder-Reset

Die Lokomotive ist werkseitig mit einem mfx-Decoder versehen und lt. Märklin optimal eingestellt.

Für etwaige Änderungen an der Konfiguration beachten sie bitte genau die Anweisungen in der Betriebsanleitung, sowie die Hersteller-Hinweise auf der Web-Seite.

Wenn sie eine nicht mehr reproduzierbare Programmierung haben, dann können sie den Decoder wieder in seine Grundkonfiguration (Werkseinstellung) zurück versetzen.

Eine mfx-Lok meldet sich danach wieder unter dem Namen, der auch im Handbuch steht, bei der Zentrale an. Die Motor-Parameter und die Funktionstastenbelegung entsprechen wieder der Werkseinstellung.


Wie dieser RESET durchgeführt wird, erfahren sie aus
  • der Decoder-Dokumentation oder ggf. aus
  • der Betriebsanleitung oder
  • der Beschreibung ihres digitalen Steuergerätes.

Wer sich mit der CV-Programmierung auskennt, kann auch in die CV#8 den Wert 8 schreiben, dann sollte wieder alles normal sein.

Wer die Programmierung mit einer 6021 doch selbst durchführen möchte, der findet hier auf dem Märklin-Server eine Anleitung pdf bl dazu.

Bei einrm RESET des Decoders, gehen alle vorher gemachten Änderungen an der Konfiguration verloren. Sollten sie also Einstellungn auf ihre Bedürfnisse abgeändert haben, so müssen diese später durch individuelle Neuiprogrammierung wieder hergestellt werden

 
Programmierung+CV-Infos
  CV-Informationenerweiterte Informtionen  
Sound-IC
 

msd dec soundchip maked 300Der Decoder ist gegenüber den früheren Modellen mit einer komplett neuen Sound-Stufe versehen. Kern ist ein Digitaler-Sound-Processor / DSP. Dieser verarbeitet die Sound-Dateien über die Prozessor-CPU direkt aus dem Flashspeicher, übernimmt die Digital-Analog-Wandlung, führt das Signal dann dem - über das Function-Mapping - zugeordneten Sound-Slot zu und übernimmt die Verstärkung und Ausgabe an den Lautsprecher.

Der DSP ist mit einer Sound-Ausgangs-Stufe versehen, die Lautsprecher mit 4 - 8 Ohm Scheinwiderstand ansteuern kann. Dabei kann sie eine max. Leistung von ca. 1 ... 1,5W liefern. Das geht aber nur, wenn die Stufe im Zustand der Leistungsanpassung betrieben wird. Dabei sollte der innere Widerstand der Soundstufe und der (Schein-)Widerstand des angeschlossenen Lautsprechers möglichst gleich sein. Märklin selbst verwendet 8 ohmige Lautsprecher und ist somit etwas oberhalb dieser Anforderung.


Für diesen Decoder können auch Lautsprecher von anderen Herstellern verwendet werden. Neben den Abmessungen müssen auch die el. Kennwerte berücksichtigt werden.

Zu beachten ist auf jeden Fall, dass der Scheinwiderstand 4 ... 8 Ohm beträgt. 

Kleinere Werte sind - wegen (Überlast/Kurzschluss) - nicht erlaubt. Größere Werte sind - in der Regel-  unkritisch, aber die abgegebene Leistung (...Lautstärke) wird sich verringern.

 
Montage

Der Decoder wird auf die mtc-Stiftleiste gesteckt, die sich auf  dem Decoderträges befindet.

mtc-dec-con

Dabei wird die decoderseitige Buchsenleiste von unten durchgesteckt.

Eine Steckung in umgekehrter Richtung geht zwar nur unter Gewalt, aber es ist möglich, den Decoder nur leicht aufzustecken. Dabei kann es aber im Betrieb zur Zerstörung des Decoders kommen.

Hinweis/e

Da die Platine mit einer mtc(21)-pol. Schnittstelle ausgerüstet ist, kann jeder beliebige Digital-Decoder (Standard-/Sound) eingesetzt werden, der diese Schnittstelle bedienen kann. Abhängig vom verwendeten Decoder, können dann auch verschiedene - mittlerweile bis zu 32 - Funktionen realisiert sein.

Diese sind verschiedener Kategorien zugeordnet:

  • logische Funktionen  - z.B. Rangiergang, Simulation der Massenträgheit [ABV], etc.,
  • physikalische Funktionen - z.B. Schaltausgänge für Licht, Rauchsatz, etc.   
  • und Geräuschen - bei Sound-Decodern.

Eine genaue Auflistung der Funktionen sowie deren "Zuordung zu den Funktionstasten" (Funktion-Mapping) des werkseitig verbauten Decoders, findet man im Register: Decoder > Funktionen , in der Betriebsanleitung zu ihrer Lokomotive oder auch in der Produktdatenbank des Herstellers.

Tuning

Das Modell bietet Tuningmöglichkeiten mit einfachen bis hin zu schwierigen Anforderungen, die je nach pers. Geschmack und Fähigkeiten durchführbar sind.

Hier sind einige Vorschläge aufgeführt. Details finden sie unter den weiteren Reitern bzw. in den Umbau-Dokumentationen.

Beim  werkseitig verwendeten Decoder, bestehen folgende Möglichkeiten der Verbesserung:

Echten Rangiergang nachträglich aktivieren

Auch hier hat Märklin - wie bei so vielen mfx-Lokomtiven - den Rangiergang (1/2 Vmax) nicht aktiviert, obwohl der verwendete Decoder das ohne weiteres hergibt. Aber mit einer CSx/ECOSx bzw. MS2 kann man das leicht selbst nachrüsten.

Der mfx-Decoder in dieser Lokomotive besitzt neben den standardmäßigen Funktionen noch weitere Funktionalitäten, die werkseitig nicht freigeschaltet wurden. - z.B. den "echten" Rangiergang.

Wie man diesen zusätzlich freischalten kann, lesen sie hier.

Linearisierung der MotorkennlineMotorkennlinie - was ist das?

dig dec mot kennBei modernen, Decodern kann man das Fahrverhalten der Lokomotive durch diverse Parameter (CV's) beeinflussen. Eine Möglichkeit besteht z.B. darin, die Motorkennlinie zu verändern. Diese stellt unterschiedliche Abhängigkeiten zwischen Fahrstufe und gefahrener Geschwindigkeit dar. Zusammen mit anderen Parametern wie, Anfahrgeschwindigkeit, Höchstgeschwindigkeit, usw., erreicht man dabei unterschiedliches Fahrverhalten. Grundsätzlich gibt es verschiedene Verhältnisse:

  • linieare Kennlinie [1]

    Dabei ändern sich die Abhängigkeit immer im gleichen Verhältnis - entspricht einem linearen, also geradlinigen Verlauf

  • negativ exponentielle Kennlinie [2]

    Dabei ändern sich die Abhängigkeiten zunächst nur wenig und dann später immer stärker - entspricht einem anfangs flachen Verlauf, der mit zunehmender Fahrstufe immer stärker steigt. Diese Variante ist bei vielen Märklin-Lokomotiven werkseitig eingestellt.

  • positiv exponentielle Kennlinie [3]

    Dabei ändern sich die Abhängigkeiten zunächst stark und dann später immer weniger - entspricht einem anfangs steilen Verlauf, der mit zunehmender Fahrstufe immer flacher steigt.

Verändern der Motorkennlinie

Der  Verlauf der Kennlinie kann verändert werden. Dabei kann man zwischen verschiedenen Standardwerten bzw. einer individuellen Einstellung wählen.

  • einfache Programmierung über Standardwerte

    Hierzu muss man lediglich im Programmiergerät eine der angebotenen Kennlinien-Verläufe auswählen. Das Tool stellt dann automatich die notwendigen CV-Werte ein und speichert sie im Decoder. 

  • individuelle Programmierung 
    • CV's
      Die Kennlinie wird im Decoder durch 30 verschiedene Controll-Variablen definiert:
      CV2[min]  | CV67[FS1]  |  [ 26 CVs (68[FS2] | .... | 93[FS27] ] | CV94[FS28] | CV5[Vmax]
    • Damit lassen sich auch noch viele Zwischenwerte einstellen, die aber meistens kein realistisches Fahrverhalten beim Modell ergeben. Am sinnvollsten hat sich eigentlich die linieare Kennlinie gezeigt, die aber leider von den Decoderherstellern oft nicht voreingestellt ist. Z.B. haben die mfx-Decoder von Märklin einen leicht neg. exponetiellen Kennlinienverlauf.
  • Berechnen der CV-Werte

    Die Berechnung der 26 CV-Werte ist einigermaßen kompliziert, da sie von den Werten in CV2 | CV67 | CV94 | CV5 abhängig sind und nicht mal eben schnell gemacht. Einen guten Überblck erhält man auf dieser Webseite:

  • Einstellen der Werte über Programmiertools

    Deutlich einfacher lässt sich die Einstellung mittels eines Programmiertools bewältigen, da diese die Berechnungs- und Definitionsgrundlagen bereits mitbringen und so die Kennlinie in windeseile programmiert werden kann. Diese Möglichkeiten bestehen aber für mfx-Decoder nur bei den Märklin-/Trix-Tools mDT- bzw. mDT3 oder mit den Zentralen CS2, CS3. Auch mit der ESU ECOS/ECOS2 sollte es möglich sein.

  •  
    Lautsprecher
     

    Der Lautsprecher besitzt eine Widerstand von 8 Ohm und ist somit für die Endstufen der mfx-Sounddecoder ausgelegt.

    E187268 8 100E187268 cut 300Abmessungen: 20x20x10mm. In der Ersatzteilliste ist die Nummer [E187268] angegeben.

    Dabei handelt es sich um einen kleinen 20mm Lautsprecher mit 8 Ohm Impedanz, der in einer Kapsel (Resonator) aus Kunstoff eingesetzt ist. Als Fixierung für den Lautsprecher  dient eine Halte-Klammer aus Kunststoff.

    Damit wird eine kleine Lautsprecherbox realisiert, die die Widergabe verbessern soll. Man darf sich da aber auch nichts vormachen, da der für tiefe Frequenzen notwendige Resonanzraum doch arg beschränkt ist, bleibt der Klang ehr bescheiden.

    Geliefert wird er als Konvolut von Einzelkomponenten im praktischen Kunststoffbeutelchen..

     
    Verdrahtung
     
    • Verkabelung gesamt

      mae trx 46913 inside 300 Die Verdrahtung aller Komponenten ist relativ simpel und mit wenigen Leitungen gemacht. Insgesamt handelt es sich um drei Komponenten:

      • Lichtplatine
      • mtc-Decoderträger mit aufgestecktem mSD3-SoundDecoder 
      • Lautsprecherbox

      Die zentrale Decoderträgerplatine übernimmt die Verdrahtung der Komponenten.

    • Radsatzverdrahtung

      dec 3L pic rsvk 250dec 2L pic rsvk 250Bei den 3L-Modellen (Märklin) sind die Radschleifer gebrückt und gemeinsam am Decoder jeweils vorne/hinten angelötet.

      Bei den 2L-Modellen (Trix) sind die Radschleifer einzeln verdrahtet und am Decoder oder der Platine jeweils vorne/hinten angelötet.

     
    Masse-/Rad-Schleifer
     

    eaos radschleifer 300E291180 massefeder 300Zur Stromverorgung der Lichtelektronik wird neben dem Mittelschleifer auch eine Verbindung zur Gleismasse benötigt. Dazu wird die Schleiffeder [E291180] verwendet. Diese besteht aus Kupferblech und ist mehrfach gekröpft.  

    Die Feder wird unterhalb der Radsätze umgedreht eingebaut. Ihre Arme drücken dabei auf die Achsen der Radsätze. So wird eine Verbindung zur den Schienen sichergestellt.

    Zur Verbesseung der Kontaktsicherheit sind beide Drehgestelle mit einer Massefeder ausgerüstzt. Das ist insbesondere Wichtig für eine möglichst problemfreie Soundwiedergabe. Denn Tonaussetzter sind deutlich schwerer zu ertragen, als flackernde Schlusslichter.

    Mittel-Schleifer
     

    E333144 46913 mit schleifer cut

    Der Schleifer [E333144] ist ein neuer, kurzer Schleifer ohne Montageloch - Typ: Flüsterschleifer.

    Dieser ersetzt nun den früher verwendeten Schleifer [E221567] mit Montageloch. Der Schleifer wird generell aber weiterhin mittels einer speziellen Halterung in die Montageklammer im Drehgestell eingeklipst wird.

     
     
    Mechanik
      Index
     

    Der Wagen ist eine Vollkunststoff-Konstruktion bestehend aus:

    • Wagenkörper - wird auf Grundträger geklipst.

      Wird dem Modell entsprechend verschiedenfarbig ausgeführt. Die Aufdrucke sind präzise und konturenscharf.

    • Grundträger
    • Metallplatte - Einlage zur Beschwerung
    • Drehgestelle mit Radsätzen - werden in Grundträger geklipst
    • Kupplungsdeichsel
    • Massefeder
    • Kontaktplatte
    • Schleiferaufnahme
    • Schleifer
     
    Aufbau/Grundträger
      Wagenaufbau

    mae trx eaos wagenaufbau gr u 300mae trx eaos wagenaufbau gr u 300Der Wagenaufbau ist eine Vollkunststoff-Konstruktion. Die Farbgebung und Bedruckung ist modellabhängig. 

    Auf der Unterseite befinden sich an den Stirnseiten einige Rastnasen, mit der der Aufbau auf den Grundträger geclipst wird.

    'Diese müssen vorsichig behandelt werden, da sie sehr straff sitzen und leicht brechen können.

    Die Seitenwände sind profiliert und mit einer Bedruckung versehen. Das Innere des Wagenkastens ist auch je nach Modell entweder in modelltypischer Farbe oder in schlichtem Grau gehalten. Der Wagenboden bildet eine Holzbeplankung nach, die aber nur überlackiert ist. 

    Grundträger

    mae trx eaos grundtraeger 300Der Wagenunterbau besteht aus einem Kunststoffspritzling mit allerlei Ausparungen und Rastöffnungen und -nasen für die Drehgestelle, Kupplungsdeichseln und den Wagenaufbau.

    Auch der Wagen-Unterboden ist bereits profiliert. Zusätzlich ist auf der Innenseite zur Gewichtserhöhung und Versteifung noch eine Metallplatte eingebaut.

    Fahrwerk

    mae trx gueterwagen Eaos fahrwerk 300Der Wagen ist mit zwei 2-achsigen Drehgestellen ausgerüstet. Diese werden - wie bein Original - auf Drehzapfen geführt. Diese sind im Wagenboden angespritzt. Das eigentliche Drehgestell wird dort aufgeklemmt.

    Diese Montage ermöglicht eine Fixierung, die genügend Freiraum in alle Richtungen lässt, So sind gute Fahreigenschaften gewährleistet. Durch die 2-achsigen Drehgestelle ergeben sich auch keine Probleme beim Durchfahren komplexer Gleisfiguren.

    Drehgestell/eAllgemeines

    DIe Drehgestelle dienen beim Original im Wesentlichen der

    • der Spurführung
    • der Lagerung des Fahrwerks mit Wagenkasten incl. seiner Ladung,
    • der Federung zur  Erreichung möglichst großer Laufruhe (Lärmschutz)
    • der Aufnahme und Lagerung der Achsen
    • etc.

    Die Drehgestelle wurden beim Original mehrfach verändert. So hatten die ersten Varianten noch Blattfedern. Bei den neueren Ausführungen werden die Achsen nun auf Schraubenfedern gelagert.

    Mehr dazu findet man hier und auf Wikipedia

    Märklin / Trix hat mit den verschiedenen Modellen auch die jeweils dazu gehörenden Drehgestell-Ausführungen abgebildet. Das gilt aber nur für die neueren Varianten. Die ältere Drehgestellvariante wurde nur bei den älteren Wagen - mit 4-stelliger Artikelnummer - verbaut. Eigentlich ist das aber gar nicht notwendig, da die Drehgestellvariante bei anderen Wagen - z.B. Taems- verbaut wird und auch für den Einsatz im Zusammenspiel mit NEM-SchachtKupplungen genutzt wird.  

    So gibt es Modelle mit "gegossenen" und "geschweißten" Drehgestellen, ganz nach entsprechendem Vorbild.

    1. erste Ausführung - noch mit Blattfedern
    kohle_2_2_051_5358530Bei den älteren Modellen mit 4-stelliger Artikelnummer findet man andere Ausführungen mit Blattfederung.

    Eaos dreh0 150Das Bild zeigt einen solchen Wagen im Original mit den besagten Drehgestellen. 

    Das originale Bild findet man hier.

    mae trx Blattfeder DrGSt u 300 mae trx Blattfeder DrGSt o 300
    Unterseite Oberseite
    mae trx Blattfeder DrGSt s 300
    Ursprüngsusführung / E364990
    Bei den älteren Modellen - 4-stellige Artikelnummer - hat man auch die dazu passenden Drehgestelle gefertigt
    2. mit Schaubenfedern - gegossene Ausführung
    106_5344129

    Die gegossene Ausführung ist der Vorläufer zur heute gängigeren Variante.

    Eaos dreh1 150Das Bild zeigt einen solchen Wagen im Original mit den besagten Drehgestellen. 

    Das originale Bild findet man hier.

    mae trx EAOS drehgestell guss u 300 mae trx EAOS drehgestell guss o 300
    Unterseite Oberseite
    mae trx EAOS drehgestell guss s 300
    "gegossene" Ausführung
    3. mit Schraubenfedern - geschweisste Ausführung
    106_5344129

    Die geschweisste Ausführung ist die heute gängigste Variante.

    Eaos dreh2 150Das Bild zeigt einen solchen Wagen im Original mit den besagten Drehgestellen.

    Das originale Bild findet man hier.

    mae trx EAOS drehgestell guss u 300 mae trx EAOS drehgestell geschw o 300
    Unterseite Oberseite
    mae trx EAOS drehgestell geschw s 300
    "geschweisste" Ausführung
     
    Deichsel/Kupplungen/Achsen
      Deichsel

    E212709 deichsel eaos incl. federmae trx EAOS deichselkupplung 300Die Deichsel [E212709] selbst wird im Wagenboden geführt, und durch das Drehgestell mitgehalten.

    Zur Wagenmitte hin wird die Deichsel über eine Rückholfeder [7194] gehalten.

    Diese sorgt dafür, dass die Ausrichtung der entlasteten Kupplung immer automatisch hin zur Fahrzeugmitte erfolgt.  

    Kupplungen

    7203 KurzkupplungskopfDas Modell ist mit Kurz-Kupplungen ET#:[E7016307204] nach NEM632 ausgestattet.

    Diese ermöglicht eine kurze Kupplung der Einzelkomponenten untereinander. Sie ist ebenfals kuppelbar mit älteren Märklin/Trix Kupplungssystemen.

    Bild:
    © by Märklin

    Da die Modelle aus 00767 nur eine Kupplungsdeichsel montiert ist, kann der Wagen auch nur einseitig - an seiner Vorderseite - gekuppelt werden.

    Achsen

    mae trx EAOS drehgestell guss u 300DIe  Eaos-Güterwagen haben insgesamt vier Standard-Radsätze. Diese sind im Modell als spitzengelagert ausgeführt.

    maetrx achsen dc 250Die Lagerung selbst erfolgt im Drehgestellrahmen in einer Kunststofflagerbuchse. Der Radsatz wird durch ein/zwei Haltenasen im Drehgestell gehalten. 

    Abmessungen:13,1/10,4x3/2,3x20,4/24,4 mm.

    Märklin: Die AC-Radsätze [E700150] sind geschwärzt und für eine Spitzenlagerung vorgesehen. Beide Radscheiben sind auf die Achse (d=2mm) aufgepresst und elektrisch leitend mit verbunden. 

    maetrx achsen dc 250Trix: Die DC-Radsätze [E700580] sind geschwärzt und für eine Spitzenlagerung vorgesehen. Beide Radscheiben sind auf die Achse (d=2mm) aufgepresst aber nur einseitig elektrisch leitend mit der Achse verbunden

    Die zweite Radscheibe ist durch eine kleine Kunststoffbuchse isoliert auf der Achse montiert. 

     
    Gewichte/Schleifermontage
      Zusatzgewichte

    maetrx 00767 KWagen Rothaus gewZur Beschwerung ist der Kühlwagen mit zwei kleinen, zusätzlichen Gewichten ausgerüstet. Diese sind im Innenraum auf dem Wagenboden aufgeklebt, können aber auch mitgeringem Kraftaufwand gelöst werden.

     

    Abmessungen:   20x13x8 mm (LxBxH)
    Material:   Messing  
    Gewicht   0,018 kg = 18gr  

     

    Die Gewichte erhöhen den Achsdruck, was wiederum dem Rollverhalten des Wagens sowie seinen Kontakt zur Gleismasse verbessert.

    Schleifermontage

    E214280 2019 07 09 07.45 cut mae trx EAOS SL mont traeger3 300.jpg 2019 07 09 07.45.30 cut mae trx EAOS SL mont traeger1 300Dazu wird eine Schleifer-Montage-Halterung [Exxxxxx] verwendet, in die ein Kontaktstück [E214280] mit Anschlussdraht eingesetzt ist. Der Schleifer wird dann auf die Halterung geklipst und über das Kontaktstück erfolgt die elektrische Verbindung mittels Anschlussdraht zur Platine. Der Draht wird dazu durch die Rastnase für das Drehgestell in das Innere des Wagen geführt. 

    schleifer_eaos2Bei der Montage ist der richtige Sitz zu beachten. Bedingt durch die drei kleinen Führungsbolzen kann er nur in einer Richtung sicher montiert werden.

    Auch die Anschlussdrähte müssen so verlegt werden, dass keine Beeinträchtigung der Drehgestell- und Deichselauslenkung entsteht.

    Bitte die genaue Lage prüfen und keine Gewalt anwenden, sonst biegen sich die kleinen Führungsbolzen weg und man bekommt den Schleifer nicht mehr sicher montiert.

    46913 beipackzettel 300Änderung beim Modell 46913
    Dort wurde der Schleifer nun durch eine geänderte Variante mit geschlossener Schleiffläche ersetzt. Außerdem ist er etwas unsymmetrisch, und bedarf also beim Einsetzen etwas genauere Beachtung. Märklin hat dazu eigens eine kleine Anleitung dem Wagen zur Montage beigelegt.

     
    Beladung/Laternen
      Beladung

    Die Wagen sind teils mit unterschiedlicher Beladung versehen. Die Wagen aus 00767,4600,4609 besitzen eine Kohleladung. Der Wagen 46913 besitzt eine Schrottnachbildung als Beladung.

    eaos beladung kohle 300Die Kohlebeladung [E143491 ?] wird von oben im Wagenkasten eingesetzt.

    Laterne/n

    E166350 m sl 300[E166350DB Schlusslicht-Laterne (Beutel mit 2 Stück)

    Die Laterne ist aus Kunststoff und besteht aus einer Nachbildung des Laternenkastens mit beidseitiger, seitlicher Warnmarkierung.

    Der Lichtaustritt erfolgt mittels eines roten Lichtleiters (d=2mm). Die abgeschrägte, innere Seite wird von unten über die LEDs angestrahlt. Die Schräge dient dabei zur Umlenkung des Lichtstrahls.

    Der kleine Zapfen (d=1mm) am unteren Ende, dient lediglich zur Montage und verhindert ein Verdrehen der Laterne. 

    Der Mittenabstand der Öffnungen für die Laterne beträgt 2 mm. 

    Ersatzteile
     
    46913 EAOS 106 mit Sound
      E333149 Drehgestell m. Schleifer   21,00 €
      E333144 ? Schleifer (~) neue Ausführung als Flüsterschleifer   6,00 €
    E214280 Kontaktplatte    
      E291180 Massefeder kurz (27 mm)    2 Stk. verbaut    
      ? Beladungseinsatz - Schrott    
      E166348 Leiterplatte   21,00 €
      E166350 Schlusslaterne DB 2 Stück VPE: 2 6,00 €
      E333151 Drehgestell   15,00 €
      E700150 Radsatz (~) 2 Stück VPE: 2 6,00 €
      E700580 Radsatz (=) 2 Stück VPE: 2 6,00 €
      E212709 DEICHSEL-KUPPLUNG GRAPHIT 4 Stück VPE: 4 6,00 €
      E701630 KUPPLUNG KURZ (7203) 10Stk VPE: 10 21,00 €
             
      ? Decoder mfx mit Sound     
      E187268 ? Lautsprecher (20x20x10 / 8 Ohm)   15,00 €
    Legende:   sw = lt. Märklin ET-Liste  bl rt  = zusätzlich ermittelt  / Aber alles ohne Gewähr !
     
    Videos
     

    Auf YouTube finden man mehrere Videos, die den Wagen näher zeigen.

    • Video zum Thema: "Auspacken eines Märklin 46913"
    • Video zum Thema: "Fahrbetrieb    mit Märklin 46913"
     
    m icon
     
    Infos / Dokus in/aus der Märklin-Produkt-Datenbank 46913

    Hinweis:

    Die Produkt-Datenbank von Märklin / Trix umfasst Artikel ab dem Produktionsjahr 2000/2006.

    Bei bestimmten Artikel - wie z.B. Sondermodelle, Händler-Kleinserien, etc. -  verweigert man aber trotzdem die Anzeige.

     

    zugschluss Copyright © 2000-2021 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
    Alle Rechte vorbehalten.
    Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
    zugschluss

    Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 01. Oktober 2019 23:47