StormLab Template

216.600 EUR für den neuen ADLER


216.600 EUR für den neuen ADLER

arrow_right
Märklin bietet in Zusammenarbeit mit der Bahn AG allen Eisenbahnfreunden die Möglichkeit, das H0-Modell des legendären „Adler“ in einer exklusiven Sammlerkassette zu erwerben und damit den Wiederaufbau des durch einen Brand zerstörten Nachbaus nachhaltig zu unterstützen. Der Wiederaufbau im Spezialwerk Meiningen soll bis zum Jahr 2010 abgeschlossen sein, damit der Adler zum 175-jährigen Jubiläum der ersten Eisenbahn in Deutschland wieder einsatzbereit ist.
Informationen zum Museumsbrand vom 17. Oktober 2005
 

Historische Lokomotiven zerstört

Ein Großbrand in einem Schaudepot des Nürnberger Museums der Deutschen Bahn hat unschätzbare Werte der deutschen Bahngeschichte vernichtet. Das Feuer verursachte einen Millionenschaden.

Museumsbrand: 15 historische Lokomotiven zerstörtNürnberg - Insgesamt seien 24 historische Loks und Wagen Opfer der Flammen geworden, berichtete Museumsleiter Jürgen Franzke. «Nürnberg war unser bundesweit wichtigstes Depot», stellte der Museumschef fest. Das Feuer habe ein Fünftel der Lok- und Wagensammlung des DB-Museums zerstört. Die Ursache des Brandes in der Nacht zum Dienstag sei noch unklar.

Franzke schätzte den materiellen Schaden auf mehrere Millionen Euro. «Historisch betrachtet ist der Wert aber nicht zu beziffern», fügte er hinzu. Zu den ausgebrannten Exponaten gehöre beispielsweise ein originalgetreuer Nachbau des «Adlers» aus dem Jahr 1935, der ersten funktionstüchtigen Lokomotive Deutschlands. Das Museum besitze nur noch einen Nachbau aus den 50er Jahren, der nicht betriebsfähig sei. Dieser sei in dem vom Brand nicht betroffenen eigentlichen Museum in der Innenstadt ausgestellt. Auch Bahnchef Hartmut Mehdorn sprach von einem schwer wiegenden Verlust für die Bahn.

Besonders schwer wiegt nach Franzkes Einschätzung der Verlust der letzten von der Bundesbahn gebauten Dampflok, einer aus dem Jahre 1959 stammenden Lok der so genannten Baureihe 23. «Damit ist diese Baureihe total ausgestorben», klagte der Museumschef. Eisenbahn-Fans zeigten sich von den Folgen des Großbrandes erschüttert. Ein entsprechendes Internet-Forum verzeichnete am Dienstag Rekordzugriffe.

Museums-Chef Franzke kündigte an, man werde versuchen, einen Teil der zerstörten Fahrzeuge originalgetreu nachzubauen. «Die Pläne dafür sind vorhanden und auch bei der DB gibt es dafür Kapazität», sagte er. Unklar war am Dienstag, in welchem Umfang eine Versicherung für die Wiederherstellung der Loks und Wagen aufkommt.

Das Feuer war am Montagabend gegen 20 Uhr ausgebrochen und hatte sich nach Berichten von Feuerwehrleuten schnell auf die gesamte 1500 Quadratmeter große Halle ausgedehnt. Zusätzliche Nahrung hätten die Flammen durch Schmierstoffe und den in einigen Tanks befindlichen Diesel erhalten. Eine Diesel-Lok sei regelrecht explodiert.

Der Einsatz der 200 Feuerwehrleute sei dadurch erschwert worden, dass Hitze und Gasflaschen-Explosionen Trümmerteile in die Umgebung geschleudert hätten.

Der in der Nähe verlaufende Bahnverkehr zwischen Nürnberg und Erlangen sowie Nürnberg und Würzburg war für rund dreieinhalb Stunden bis kurz vor Mitternacht unterbrochen. Auf Grund des starken Rauchs sperrte die Polizei auch Teile einer am Brandort vorbeiführenden Innenstadt-Autobahn. Auch eine Brücke war für rund sieben Stunden nicht passierbar.

In dem Lokschuppen waren nach Angaben der Museums-Leitung vor allem Loks und Wagen untergebracht, für die in der Wagenhalle des rund drei Kilometer entfernten DB-Museums kein Platz mehr war. (tso/dpa)

(tso/dpa)

weitere Informationen

Hier noch eine Liste der Fahrzeuge, aus einem anderen Forum:

In Nürnberg West am 17.10.2005 20:00 durch Brand zerstörte Lokomotiven

01 150 Henschel 1935/22698
23 105 Jung 1959/13113
45 010 Henschel 1941/24803
50 622 Henschel 1941/25841
86 457 DWM 1942/442
89 801 Krauss 1921/7851
E75 09 Maffei 1928/5739
V60 150
V100 1023
V100 2023
V80 002 Krauss-Maffei 1952/17717
V200 002 Krauss-Maffei 1953/17901
VT98 9683 Uerdingen 1959/66570

ADLER-Zug (Nachbau Kaiserslautern/Weiden 1935)
627 001

360 151
360 115 DFS
WR 1146 Speisewagen
Berliner U-Bahn-Wagenzug
Verschiedene Drehgestelle E06, SVT, DT
Diverse unwiederbringliche Ersatzteile

ET165 334 Linke-Hofmann 1928 (nur Lackschäden)
218 309 Ausbrand eines Führerstands

fraglich ob folgende Loks beschädigt wurden:
218 254, 263, 340
232 403
234 468

NICHT im Schuppen waren:
38 2884
E19 12
Die anderen E-Loks stehen zZ in Augsburg

 

Märklin  "Adler-Zugset"

Der Wiederaufbau im Spezialwerk Meiningen soll bis zum Jahr 2010 abgeschlossen sein, damit der Adler zum 175-jährigen Jubiläum der ersten Eisenbahn in Deutschland wieder einsatzbereit ist.

Das Modell des „Adler“ in exklusiver Sammler-kassette ist auch als Trix-H0-Modell erhältlich.

50,- Euro für das Nürnberger Verkehrsmuseum. Ein nummeriertes Echtheits-Zertifikat liegt jeder Kassette bei. 

Preis: 499,00 €








216.600 € für den Wiederaufbau des "Adler"

DB-Chef Hartmut Mehdorn und Märklin-Geschäftsführer Paul Adams: Großes Interesse der Presse bei der Scheckübergabe in Berlin

Quelle: Tagesspiegel Online


zugschluss Copyright © 2000-2019 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Last Updated: Friday, 15 March 2019 03:43

Computer

neue/geänderte Seiten

Anmeldung / Login

Für erw. Ansichten müssen sie sich registieren.


For ext. views you have to register.

Wetter


Das Wetter heute

Das Wetter morgen

Neueste Seiten

Copyright © 2019 HGHs Modellbahn-Seite. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.

Meist gelesen