BR 03, 41, 44, 50 [mtc] | Tenderplatine

 

Diese Platine wird verwendet, um in Dampflokomotiven mit Märklin-Knickrahmen

37848-200

Es bestehen verschiedene Layout- bzw. Bestückungsvarianten. Die nachfolgende Zusammenstellung zeigt die Unterschiede und ggf. Tuning-Möglichkeiten.einen mfx-Decoder nebst Lautsprecher (28 mm) im Kastentender unterzubringen.

 
Layout 1Platine
Märklin Schnittstellenplatine für Schlepptender-Dampfloks / Layout 1 [BR 41]

21-mtc

610745 VO040427A 37921 BR 41 ok610745 VO040427A 37921 BR 41 uk
OberseiteUnterseite
ET-#: 610745 / VO040427A
Hinweis:Die Platine besitzt 12 Anschluss-PADs für die Verkabelung der Komponenten.


span style="color: #0000ff;">

Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  119389 VO040427A  
{/reg}Layout 2
 

Die Platine wurde mit verschiedenen Bestückungen verbaut. Neben der teilbestückten Variante 2.1 ist auch die vollbestückte Variante 2.2 verwendet worden. Der Unterschied besteht darin, dass in V 2.2 noch ein Funktionsverstärker für AUX4 vorhanden ist, über den dann eine weitere Schaltfunktion ausgeführt werden kann.

 
Var 2.1Platine-
Märklin Schnittstellenplatine für Schlepptender-Dampfloks / Layout 2 V1[BR 44, BR 50]

21-mtc

610745 VO040427B610745 VO040427B
OberseiteUnterseite
ET-#: 119389 / VO040427B
Hinweis:Die Platine besitzt 13 Anschluss-PADs für die Verkabelung der Komponenten.
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  E119389 VO040427B  
{/reg}Tuning
 

Auf der Unterseite der Platine sind einige freie PADs zu erkennen. Diese gehören zueiner unbestückten Verstärkerstufe für den AUX4-Ausgang. Man kann die fehlenden Bauteile nachrüsten und erhält dann einen zusätzlichen Schaltausgang, der nun über eine geeignete Decoder-Programmierung aktiviert werden kann. Die Nachrüstung ist hier beschrieben.

 
Var 2.2Platine
Märklin Schnittstellenplatine für Schlepptender-Dampfloks / Layout 2 V2 [BR 41, 44, 50]

21-mtc

119389 VO040427B best bsk119389 VO040427B best lsk-
OberseiteUnterseite
ET-#: 119389 / VO040427B
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  E119389 VO040427B  
{/reg}Layout 3
 

Die Platine wurde mit verschiedenen Bestückungen verbaut. Neben der unbestückten Variante 3.1 ist auch die vollbestückte Variante 3.2 verwendet worden.

Der Unterschied besteht darin:

  • das in V3.1 der unverstärkte AUX3 Ausgang über R7 (0 Ohm) auf die Anschlußpad geschaltet ist.
  • dass in V 3.2 zusätzlich eine Schaltung für den Betrieb einer TELEX-Kupplung und noch der verstärkte Ausgang AUX4 vorhanden ist.
 
Var 3.1Platine-
 

Auf dieser Platine sind alle möglichen Funktionserweitungen (Zusatzschaltungen) n i c h t bestückt - eine interessante Basis für Bastler.

 
MärklinLayout 3 V1 [Trix BR 44]

21-mtc

610563-ok610563-us
OberseiteUnterseite
ET-#: 610563 / VO040427C
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  610563 VO040427C  
{/reg}Tuning
 

Auf der Unterseite der Platine sind einige freie PADs zu erkennen. Diese gehören zu verschiedenen Funktionen.

  • Die oberen PADs gehören zu einer Stromreduzierungsschaltung für den Betrieb einer TELEX-Kupplung am Tender.
  • Die unteren PADs gehören zu einer Verstärkerstufe für den AUX4-Ausgang.

Man kann die fehlenden Bauteile nachrüsten und erhält dann zusätzliche Schaltausgänge, der nun über eine geeignete Decoder-Programmierung aktiviert werden können.

 
Var 3.2
  Die Platine ist die vollbestückte Variante mit Schaltfunktionen für:
  • Betrieb einer TELEX-Kupplung am Tender
  • zusätzlicher Schaltausgang AUX4
 
Platine
MärklinLayout 3 V2 [BR 03|29830]

21-mtc

610745 VO040427C bsk610745 VO040427C lsk
OberseiteUnterseite
ET-#: 610745 / VO040427C
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  610563 VO040427C  
{/reg}Layout 4
 

Diese Layouts zeigen nun weitere Variante dieser Platine. Man hat nun die TELEX-Ansteuerung in einen eigenen PIC-Prozessor überführt. Das bisher verwendete IC MC34063 wurde nun durch die Mikro-Controller-Lösung ersetzt.

Es können nun 2 ! TELEX-Kupplungen (vorne / hinten) angeschlossen werden, die dann allerdings beide gleichzeitig ausgelöst werden.

 
Var 4.1
 

Diese Platine enthält k e i n Steckvorrichtung für ein rückwärtiges Stirnlicht. Sie stammt wahrscheinlich aus einer Startpackungs-Lokomotive, die meistens in einer "abgespeckten" Ausstattung angeboten werden.

 
Platine-
MärklinLayout 4.1 [ .................]

21-mtc

119389 vo040427d119389 vo040427d
OberseiteUnterseite
ET-#: 119389 / VO040427D
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
  119389 VO040427D  
{/reg}Var 4.2
 

Diese Platine enthält nun wieder die Steckvorrichtung für ein rückwärtiges Stirnlicht. Zusätzlich gibt es noch kleiner Layoutänderungen und neue Bauteile, die wahrscheinlich im Zusammenhang mit der PIC-Ansteuerung stehen.

 
Platine-
MärklinLayout 4.2 [ BR 44, 50, 03 ]

21-mtc

xxxxxx SE070119A bs 300xxxxxx SE070119A ls 300
OberseiteUnterseite
ET-#: xxxxxx / SE070119A
Anschluß-/Bestückungs-/Schaltplan
   119389 VO040427D  
Montage
 

Der Einbau bedingt ein geändertes Tendergewicht.
Märklin setzt das nebenstehend abgebildete geänderte Gewicht ET#229116 ein.

 
 

229116 gewicht mtc kastentender

Abb.: © by Märklin / Trix

Dieses besitzt die notwendigen Befestigungen für die Platine und den Lautsprecher (d=28 mm), die Platine wird im hinteren Bereich etwas tiefer montiert .

Im vorderen Bereich ist somit ausreichend Platz für die Montage des Lautsprechers vorhanden.

mae pcb ten kasten-160Abb.:© by Märklin/Trix

 

zugschluss Copyright © 2000-2021 [ Tabs/Sliders by Regular Labs[ex NoNumber] - Template by linelab.org - Menü-Systems by Joomla / SmartAddons -  WebDesign by [ HGH ]
Alle Rechte vorbehalten.
Warenzeichen und Markennamen sind anerkanntes Eigentum der jeweiligen Inhaber.
zugschluss

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 07. November 2013 05:12